Rasenpflege im Frühjahr – So machen Sie den Rasen fit für die...

Rasenpflege im Frühjahr – So machen Sie den Rasen fit für die Gartensaison

rasenmäher - skitterphoto - pixabayKaum dass die Tage wieder länger werden und die Temperaturen langsam steigen, erwacht auch die Natur aus ihrem Winterschlaf. Der Frühling ist die Jahreszeit, in der Pflanzen besonders viel Energie haben und unaufhaltsam wachsen. Das gilt natürlich auch für den Rasen im eigenen Garten. Er lag im Winter unter einer Schneedecke und zeigt sich im Frühling endlich wieder von seiner grünen und saftigen Seite. Damit Sie auch im Sommer Freude an Ihrem Rasen habe, muss dieser im Frühjahr jedoch richtig gepflegt werden. Wie das richtig gelingt, können Sie hier nachlesen.

Vertikutieren oder Abrechen – den Rasen von Altlasten befreien

Bevor die eigentliche Pflege des Rasens beginnen kann, muss er zunächst von Unkraut befreit werden. Der häufig nasse Winter bietet die idealen Bedingungen für Moos, der sich schnell auf Rasenflächen ausbreitet. Obwohl die Oberfläche von Moos zum Beispiel beim Barfußgehen als angenehm weich empfunden wird, schaden Moosflächen der Rasengesundheit. Deshalb müssen Moos, Farne und Unkraut im Frühling entfernt werden. Wenn Ihr Rasen nur einen geringen Befall zeigt, dann lassen sich die betroffenen Stellen per Hand bearbeiten. Tritt der Befall jedoch großflächiger auf, dann hilft häufig nur das Vertikutieren. Dabei werden Moosflächen durch senkrecht in den Boden eintretende Messer zuverlässig entfernt. Auch das Abhaken der Rasenfläche ist sinnvoll. Dabei werden altes Laub aus dem Herbst, kleine Äste und Steine vom Rasen entfernt. Außerdem kann es sinnvoll sein, die Ränder der Rasenfläche neu abzustechen. So erhalten Sie wieder einen sauberen Übergang zu Blumenbeeten und der Grundstückseinfassung. Danach haben Sie Ihre Rasenfläche bestens auf die Rasenpflege im Frühling vorbereitet.

Düngen des Rasens

Beim Düngen von Rasenflächen ist organisch-mineralischer Dünger die erste Wahl. Er sollte in nicht zu starker Dosierung gleichmäßig auf dem Rasen verteilt werden. Ein frisch gedüngter Rasen benötigt viel Feuchtigkeit. Düngen Sie daher bestenfalls vor Regentagen, damit die Rasenfläche viel natürliche Feuchtigkeit erhält und Sie keine Arbeit mit der künstlichen Bewässerung haben. Falls eine Trockenperiode auf das Düngen folgt, dann sollten Sie den Rasen unbedingt künstlich bewässern, damit er vom Dünger nicht verbrennt. Beim ersten Rasenschnitt nach dem Düngen ist es wichtig, dass er nicht zu kurz geschnitten wird.

Der erste Rasenschnitt im Frühling

Nach dem langen Winter ist der erste Schnitt des Rasens im Frühling wichtig für die Gesundheit und das Aussehen der Rasenfläche. Er sollte daher mit Bedacht ausgeführt werden. Bei einem normalen Verlauf des Winters ist die Zeit Ende März und Anfang April optimal für den ersten Rasenschnitt. Vorher haben Sie Ihren Rasen bereits vertikutiert oder von Unkraut befreit und gedüngt. Achten Sie dann beim Mähen darauf, dass mindestens vier Zentimeter des Rasens stehenbleiben. Diese Länge ist für den ersten Rasenschnitt ideal und gibt ihm die Möglichkeit, danach wieder satt und grün nachzuwachsen. Tipps zum Rasenmähen, können Sie hier nachlesen.

Weitere Rasenpflege im Frühling

Haben Sie Probleme mit Maulwürfen auf Ihrer Rasenfläche? Die braunen Erdhügel stören das schöne Bild eines gepflegten Rasens erheblich und auch der Rasen selbst leidet unter den unterirdischen Gängen der Maulwürfe. Verschiedene Geräte versprechen, Maulwürfe durch Schallwellen, Geräusche oder andere Techniken zu vertreiben. Wichtig ist es aber auch, dass die Gänge der Tiere eingetreten und die Hügel vom Rasen entfernt werden. So zerstören Sie das unterirdische Tunnelsystem und die Maulwürfe suchen sich ein neues Zuhause. Außerdem kann es im Rahmen der Rasenpflege im Frühjahr sinnvoll sein, an einigen Stellen nachzusäen. Noch mehr Informationen über die richtige Pflege des Rasens bietet die Seite deingruen.de in diesem Artikel über die Rasenpflege. Hierin werden das Düngen des Rasens, das Vertikutieren, die Entfernung von Unkraut und der Rasenschnitt aufgegriffen und Sie erhalten einige Tipps zur richtigen Wahl des Rasens und dessen Langzeitpflege.

Bildquelle: © skitterphoto – pixabay.com