Raumidentitäten kreieren – Kinderphantasien werden Realität

Raumidentitäten kreieren – Kinderphantasien werden Realität

Children room detailBei der Einrichtung des Kinderzimmers sehen sich Eltern einer besonderen Herausforderung gegenübergestellt: Einerseits sollten je nach Altersgruppe alle funktionalen Anforderungen erfüllt werden, andererseits sollte das Kinderzimmer aber auch ein Ort sein, an dem die Kinder Zeit zum Spielen und Lernen haben, an dem sie inspiriert, motiviert und ihrer unendlichen Fantasie keine Grenzen gesetzt werden. Möchten Eltern all diesen Anforderungen gerecht werden, empfiehlt sich eine thematische Kinderzimmereinrichtung. Egal ob ein Prinzessinnenschloss oder ein Piratenschiff zum Mittelpunkt des Kinderzimmers wird, ob der gesamte Raum in einen Dschungel oder aber in eine geheimnisvolle Unterwasserwelt verwandelt werden soll, die Aufgabe Nutzen und Design miteinander in Einklang zu bringen, ist nicht immer leicht.

Altersgerechte Kinderzimmereinrichtung ist ein Muss

Eins ist klar: Kinder brauchen keine Einrichtung für die Ewigkeit, sondern Kindermöbel, die den Bedürfnissen der jeweiligen Altersgruppe sowie der jeweiligen Entwicklungsphase angepasst sind und ihre Fantasie beflügeln. Wichtig ist darüber hinaus, dass Sie Ihrem Kind vertrauensvoll ermöglichen seine eigenen, oftmals ganz individuellen Vorstellungen und Wünsche in die Gestaltung des Raumes mit einfließen zu lassen.

Das Vorschulalter: Für Zwei- bis Fünf-Jährige

Nahezu alle Kinder im Vorschulalter sind sehr kreativ und lernen jeden Tag etwas Neues beispielsweise durch Rollenspiele oder Experimentieren dazu. In diesem Alter benötigen die Kleinen entsprechend weniger Platz, als vielmehr Kindermöbel, Gegenstände und Spielsachen, durch die ihre Fantasie angeregt wird. Da Kinder sich in dieser Altersgruppe nahezu täglich mit neuen Reizen konfrontiert sehen und die Tage meist voller Aufregung sind, empfinden sie abends ein sehr ausgeprägtes Schutz- und Ruhebedürfnis. Ein thematisch eingerichtetes Kinderzimmer kann genau diesen Bedürfnissen gerecht werden: Wo sonst könnte sich ein Kind nachts geborgener fühlen als in seiner eigenen Prinzessinnenburg, also Kapitän des mächtigsten Piratenschiffs der Welt oder aber als Herrscher über alle wilden Tiere im heimischen Kinderzimmerdschungel?! Aber auch tagsüber regen thematische Kindermöbel die Kleinen beispielsweise zu einem Rollenspiel mit der besten Freundin oder aber dem besten Freund an. Egal ob als Prinzessin, Pirat, Ritter, Fee oder Dschungelforscher, das spielerische Entschwinden in eine faszinierende, imaginäre Welt kann den Kindern noch durch verschiedene Requisiten für Kostüme oder Schauplätze erleichtert werden. Wichtig ist jedoch vor allem, dass alle Accessoires und die Kindermöbel so robust wie möglich, bestenfalls natürlich aus massivem Holz sind.

Das Grundschulalter: Für Sechs- bis Zehn-Jährige

Durch die Einschulung der Kinder erweitert sich ihr Aktionsradiums enorm. Grundsätzlich werden die meisten Kinder im Grundschulalter immer unabhängiger, möchten mehr Zeit in ihrem eigenen Zimmer verbringen und dies am besten gemeinsam mit Freunden. Ein weiteres Merkmal dieser Altersgruppe ist die deutliche Abgrenzung zwischen Jungen und Mädchen, sodass auch die Themen der Kinderzimmereinrichtung immer stärker von Faktoren wie dem Geschlecht, den persönlichen Interessen und dem Charakter des Kindes abhängen. Raumstation oder Feenland? Auch Kinder im Vorschulalter reagieren noch begeistert auf ein individuell gestaltetes Kinderzimmer; sinnvoll kann es hier jedoch sein, die Kinderzimmermöbel so einfach und neutral wie möglich zu halten und mithilfe verschiedener Accessoires, wie zum Beispiel Teppichen, Wandbildern, Bettwäsche und anderen Gegenständen die gewünschte Thematik in den Raum zu integrieren. Da Kinder zwischen sechs und zehn Jahren oftmals von heute auf morgen ihre Vorstellungen ändern, ist auch eine Umgestaltung des Kinderzimmers schnell gemacht.

Bildquelle: Baloncici_crestock