Schlafzimmer-Trends

Schlafzimmer-Trends

Falls Sie Ihr Schlafzimmer zu trist finden, dann ist es höchste Zeit für eine der prächtigen Winterfarben für dieses Zimmer. Gold oder Schwarz? Welche Trendfarbe versüßt demnächst Ihre Träume?

Das typische Schlafzimmer ist meistens ziemlich langweilig, doch mit einem Anstrich wird auch dieses Zimmer zu einem richtigen Hingucker. Diesen Winter liegen die Farben Gold und Schwarz im Trend für das Schlafzimmer. Wie man diese kombiniert, dass verraten wir Ihnen jetzt.

schlafzimmer-trend

Gold: Kaum eine andere Farbe ist so edel wie Gold. Wir verbinden automatisch königliche Impressionen mit diesem Ton. Doch ist diese Farbe leider auch tückisch, denn zu schnell wirkt Gold protzig und viel zu üppig. Daher sollten Sie bloß Akzente mit Gold setzten. Streichen Sie zum Beispiel eine Wand in dieser Farbe. Idealerweise die Wand an der Ihr Bett steht. Passend zu der Wandfarbe können Sie nun kleine goldene Highlights setzen. Zum Beispiel eine goldene Tagesdecke oder goldene Nachttischlampen. Der ideale Partner dieser Farbe ist Weiß, denn weiße Bettwäsche sowie Vorhänge lässt das Gold noch schöner glänzen. Mutigere können auch mit Edelsteinfarben kombinieren, zum Beispiel Smaragd, Rubin oder Jade. Schwarz: Der Ton ist nicht jedermanns Liebling und lässt den Raum sehr schnell in eine dunkle Höhle verwandeln. Darum sollte auch dieser möglichst partiell eingesetzt werden. Zudem kann mit einem matten oder einem glänzenden Ton ganz unterschiedliche Wirkung erzielt werden. Matt wirkt edler und glänzend lässt das Schlafzimmer frischer wirken. Die beste Kombinationsfarbe ist Grau sowie Weiß. Wer mehr Farbe möchte, der sollte üppige florale, bunte Muster einsetzen. Zum Beispiel auf der Bettwäsche.

Im Übrigen lassen sich beide Töne auch wunderbar miteinander kombinieren. Zum Beispiel als Streifen-Tapete. Die Trendfarben des Winters im Schlafzimmer machen also so oder so eine gute Figur und sind auch trotz Winterfarbe zeitlos! Versprochen.