Schleifmaschine

Schleifmaschine

Die Schleifmaschinen zählen zu den wohl am gebräuchlichsten Werkzeugen unter den modernen Handwerkern. Der Handel bietet diese in den unterschiedlichsten Bauweisen und Ausstattungen an. Das Angebot reicht hier von den Doppelschleifmaschinen über die Bandschleifmaschinen bis hin zu den Tellerschleifmaschinen. Einige Anwender müssen aber auf spezielle Sonderlösungen zurückgreifen. Denn sehr oft wird zum Gebrauch eine Kombinationsmaschine benötigt. Grundsätzlich wird eine Schleifmaschine zur Formgebung bzw. zur Glättung von einer Oberfläche sowie zur Erreichung von exakten Abmessungen verwendet.

schleifmaschineIn der Regel können Materialien wie zum Beispiel Keramik, Holz Glas, Kunststoffe und ähnliches problemlos mit einem solchen Gerät bearbeitet werden. Mit der Schleifmaschine wird die Oberfläche eines Materials auf schonende bzw. spanende Weise abgetragen. Eine hohe Präzision, geringe Rauhigkeit und Reproduzierbarkeit sind die Eigenschaft, die die Vorzüge des Schleifens darstellen.

Meist besteht das Schleifkorn aus einem harten und abrasiven Material, oft werden Korunde (Aluminiumoxide Al2O3), Siliciumcarbid SiC, kubisches Bornitrid cBN oder Diamant verwendet. Die Auswahl bzw. die Größe der Schleifkörner bestimmen das Endergebnis, hinsichtlich der erreichten Ebenheit der Oberfläche. Der Anwender sollte das Schleifrad in regelmäßigen Abständen abrichten und schärfen lassen. Ein Großteil der in der heutigen Zeit im Handel erhältlichen Schleifmaschinen, bietet zusätzlich eine reichliche Anzahl von Aufsätzen und Tellern an.

Die modernen Schleifmaschinen zeichnen sich durch eine kompakte und ergonomische Designgestaltung aus. Eine optimale Gewichtsverteilung lassen die Arbeit für den Anwender weniger anstrengend und somit ermüdungsarm werden. Die enorm starken Motoren verwandeln die Schleifmaschinen in wahre Kraftpakete, wodurch diese Geräte auch für den harten Dauereinsatz auf der Baustelle bestens geeignet sind.