Schlüssel verloren: So können Sie sich selbst helfen

Schlüssel verloren: So können Sie sich selbst helfen

Schlüssel verlorenWenn Sie Ihren Schlüssel verloren haben, müssen Sie nicht unbedingt immer die hohen Kosten für den Notfalleinsatz eines professionellen Schlüsseldienstes bezahlen. Oftmals sind Kinder oder Partner da, die einen weiteren Schlüssel haben, mit dem Sie zuerst einmal in die Wohnung oder Ihr Haus kommen. In diesem Fall können Sie sich selbst helfen, indem Sie den Schließzylinder austauschen. Hochwertige Schließzylinder sind im Baumarkt und im Fachhandel für Schließ- und Sicherheitstechnik bereits zu annehmbaren Preisen zu bekommen. Das Teuerste am Expertenbesuch sind die aufgewendete Arbeitszeit sowie die Anfahrtskosten. Bitte beachten Sie, dass ein einfacher Schließzylindertausch in Mehrfamilienhäusern mit Zentralschließanlagen melde- und genehmigungspflichtig ist!

Schließzylinder tauschen – worauf müssen Sie achten?

Der neue Schließzylinder muss auf jeden Fall die richtige Größe haben, das heißt, er darf an der Außenseite der Tür keinesfalls überstehen. Wenn er das nämlich tut, haben potentielle Einbrecher die Chance, ihn mit einer Zange und etwas Gewalt herauszuziehen. Aus diesem Grund sind Schließzylinder in unterschiedlichen Längen zu bekommen, wobei jedoch auch die Lage der jeweiligen Schließmechanik mit zu beachten ist. Bauen Sie den alten Schließzylinder am besten aus, lassen jemanden als Aufsicht mit vorgelegter Kette in der Wohnung und nehmen den alten Schließzylinder als Vorlage zum Kauf des neuen Schlosses mit.

Wie wird der Schließzylinder ausgetauscht?

Für den Austausch der Schließzylinder benötigen Sie in der Regel nicht mehr als einen originalen Schlüssel sowie Inbusschlüssel und Kreuzschlitzschraubendreher in verschiedenen Größen. Wird Ihr Schließzylinder teilweise durch einen Beschlag verdeckt, muss dieser zuerst entfernt werden, was durch das Lösen der vier Schrauben an der Innenseite der Tür möglich ist. Bei einigen Modellen muss zuvor die Türklinke abgenommen werden, die seitlich durch eine Inbusschraube gesichert ist. Wird diese entfernt, können die Klinken und Drücker auf beiden Seiten der Tür einfach abgezogen werden.

Am Falz des Türblatts befindet sich unterhalb des Schlossriegels auf Höhe des Schließzylinders eine Schraube. Diese Schraube müssen Sie zuerst lösen und entfernen. Danach stecken Sie einen Schlüssel ins Schloss und drehen ihn in Aufschließrichtung etwa auf die 2 Uhr-Stellung. Anschließend können Sie den Schließzylinder herausziehen und das neue Schloss einstecken. Bitte beachten Sie, dass das auch nur dann möglich ist, wenn der Schlüssel eingesteckt und – wie beschrieben – gedreht wird. Eine Taschenlampe hilft Ihnen, die richtige Position des Schließzylinders zu finden. Danach drehen Sie die seitliche Sicherungsschraube wieder ein. Nach einem Schließtest von der Innen- und Außenseite, können Sie den Beschlag und die Türklinken wieder anbauen.

Bildquelle: #39684642 | © mirceait – Fotolia.com