Schmelzfeuer ist der Trend für den Garten

Schmelzfeuer ist der Trend für den Garten

Sie suchen eine gute Alternative zu der Gartenfackel? Dann ist das Schmelzfeuer genau das richtige für Sie, denn es zaubert wirklich tolles Licht und ist zudem auch noch sparsam, da Sie zum Brennen alte Kerzenreste nutzen. Wir stellen Ihnen das Gartenlicht des Sommers vor.

Die Fackel für den Garten hat so ihre Nachteile: sie qualmt, sie riecht unangenehm oder geht zu schnell wieder aus. Doch wer einen schönen Sommerabend auf der Terrasse verbringen möchte, der will auch stimmungsvolles Licht haben.

schmelzfeuer

Schmelzfeuer bietet die Alternative zur herkömmlichen Fackel und hat noch einige Vorteile zu bieten. Zum Beispiel können Sie das Schmelzfeuer auf den Gartentisch stellen, dies würde mit einer Fackel einfach nicht funktionieren. Zudem ist das Gehäuse des Schmelzfeuers äußerst stabil, da es aus wetter- und frostfester Keramik gefertigt wurde. In der Mitte des Schmelzfeuers befindet sich der Dauerdocht aus Glasfaser, dieser saugt unten das flüssige Wachs an und verbrennt es oben. Das dabei entstehende Licht ist warm und gemütlich. Das Praktische am Dauerdocht ist, dass dieser auch bei Wind nicht ausgeht und nicht gewechselt werden muss. Wenn Sie das Schmelzfeuer löschen möchten, dann brauchen Sie nur den feuerfesten Deckel auf das Feuer legen. Übrigens: Ein Kilo Wachs reicht für zwei Tage Feuer. Sehr schön sind die Schmelzfeuer von DENK-KERAMIK. Wir empfehlen die Edition Schmelzfeuer Outdoor CeraLava®.

Ade gute alte Fackel, Willkommen Schmelzfeuer. Angenehmes Licht, stabiles Material und Dauerdocht, es gibt keine schönere Variante seine Kerzenreste so einfach und doch wirkungsvoll loszuwerden. Zu Recht ist das Schmelzfeuer der Sommertrend 2011.