Schönes Wohnen unterm Dach: Einrichtungs- und Dekorationstipps

Schönes Wohnen unterm Dach: Einrichtungs- und Dekorationstipps

Dachwohnungen haben ihren ganz eigenen Charme, denn obwohl sie von der räumlichen Aufteilung her an gemütliche Höhlen erinnern, sind sie doch lichtdurchfluteter als jede andere Art der Wohnung. Durch die schrägen Wände stellen Dachwohnungen ihre Bewohner aber auch vor echte Herausforderungen, die es kreativ zu meistern gilt!

Stauraum für ein klares Wohnkonzept

Das größte Problem bei Dachwohnungen sind natürlich die Schränke und Standregale, und nur zu oft ist die einzige Stellwand sofort vom Kleiderschrank belegt. Wenn die hohen Möbel erst untergebracht sind, bleibt da oft nicht mehr viel Spielraum für die eigentliche Gestaltung der Zimmer. Die innovativste Lösung sind also Möbel, die sich der Wohnsituation unterm Dach anpassen. Regalsysteme mit verschiedenen Höhen können so kombiniert werden, dass sie sich unter die Dachschrägen schmiegen und an den Seitenwänden im Winkel der Neigung „mitwachsen“. Für viele solcher Regalsysteme gibt es auch passende Türen, die je nach Bedarf an einzelnen Stellen eingebaut werden können.

Der Kleiderschrank als „Problemkind“ der Dachwohnung

Auch für Kleiderschränke gibt es eine clevere Lösung. Wer kein teures Einzelstück mit einer Rückwand im Neigungswinkel des Daches anfertigen lassen möchte, kann einen Kleiderschrank parallel zur Schräge aufstellen. So entsteht vor dem Schrank optisch eine „hohe Wand“, hinter dem Schrank ein dreieckiger Winkel, der mit einem Vorhang verziert oder mit einer passend zugesägten Holztür versehen weiteren Stauraum liefert.

Dekoration mit Stil

Bei der Dekoration unterm Dach gilt: Je schlichter desto besser! Niedrige Sideboards unter den Schrägen laden aber dazu ein, schöne Dekorationen mit geliebten Stücken zu kreieren. Stilvoll gerahmte Fotos, Muscheln vom letzten Strandspaziergang oder Fundstücke aus der Natur in schön gemaserten Holzschalen geben dem Raum einen natürlichen Touch und ein warmes Ambiente. Nur Vorsicht mit Kerzen unterhalb der Dachschräge, denn Wärme steigt nach oben! Für eine stimmungsvolle Beleuchtung eignen sich besser LED-Leisten, mit denen der Raum kunstvoll ausgeleuchtet werden kann.

Bilder: © photo 5000 - Fotolia.com, © Monster - Fotolia.com