Sommermöbel für Haus und Garten

Sommermöbel für Haus und Garten

sitzmöbel_© stefanfister - Fotolia.comDer Sommer ist für viele Menschen die schönste Zeit des Jahres, denn wer einen Garten, eine Terrasse oder einen Balkon besitzt, erlebt drinnen und draußen als eine Einheit, die zum Erholen und Entspannen einlädt. Geöffnete Türen und Fenster lassen eine leichte Brise und sommerliche Düfte in die Wohnräume wehen, während der Garten zum zweiten Wohnzimmer im Grünen wird. Entscheidend für dieses Wohlfühlerlebnis sind die richtigen Möbel, die in Haus und Garten ein mediterranes Flair verbreiten. Dabei werden durch modernes Design die Grenzen zwischen Möbeln für den Innenbereich und Gartenmöbeln immer fließender. Trendbewusste Gartenmöbel haben mit wackeligen Klappstühlen nicht mehr viel gemeinsam, höchstens die Tatsache, dass sich einige Modelle für den Winter platzsparend verstauen lassen. Optisch sind moderne Sommermöbel für alle Bereiche geeignet – für den Wohnraum, aber auch für Garten, Terrasse und Balkon. Witterungsbeständige Polyrattanmöbel in Lounge-Optik oder unverwüstliche Möbelklassiker aus Teakholz schmücken im Sommer die schönsten Plätze im Garten, können aber in der kalten Jahreszeit auch in Wintergarten oder Wohnzimmer als echter Hingucker fungieren. Entscheidend ist das hochwertige Design mit zeitlosen Formen.

Die Renaissance der zeitlosen Klassiker

Viele Gartenmöbel scheinen zurzeit eine Renaissance zu erleben, waren aber in Wahrheit nie ganz aus den Gärten verschwunden. Einer dieser Klassiker ist die Sitzgruppe, die zum Entspannen und Genießen einlädt, mit Freunden oder allein. Besonders im Trend sind Sitzgruppen aus Polyrattan in Flecht-Optik, die mit passenden Kissen einen hohen Sitzkomfort bieten. Auch die Hollywoodschaukel erlebt ein großes Comeback, hat aber mit ihren Vorgängern aus den schrillen Siebzigern nichts mehr gemeinsam. Die neuen Modelle sind stilvoll und romantisch und werten jeden Garten optisch auf. Vor allem aber sind sie mit Kissen und Baldachinen, die vor der Sonne schützen, so bequem, dass es schwerfällt, wieder aufzustehen und an die Gartenarbeit zu gehen! Auch Teakholz-Möbel gehören zu den Klassikern, die im Innen- und Außenbereich gleichermaßen zum Einsatz kommen können, denn sommerliches Flair verbreiten sie an jedem Platz. Teakholz eignet sich aber besonders gut für den Außenbereich, da es von Natur aus über Schutzmechanismen gegen Wettereinflüsse und Insektenbefall verfügt und daher nicht zwingend mit Holzschutzölen behandelt werden muss. Unbehandeltes Teakholz setzt im Freien über die Jahre eine ästhetische silbrige Patina an. Vor allem aber ist es langlebig und wird auch in zeitlos schönen Formen verarbeitet. Der Deckchair aus Teak ist das beste Beispiel dafür. Wer für solche modernen Klassiker oder für aktuelle Design-Bestseller Online-Gutscheine hat, kann bei der Anschaffung neuer Sommermöbel auch einiges sparen und so noch in ein trendiges Sonnensegel investieren. Besteht keine Möglichkeit, das Sonnensegel zu befestigen, etwa auf einer freien Fläche wie dem Rasen, ist ein Ampelschirm mit seitlichem Ständer eine gute Alternative, denn so kann man ohne störenden Ständer mitten unter dem Schirm sitzen. Die langlebigere Alternative sind stilvolle Gartenzelte und romantische Pavillons.

Bildquelle: © stefanfister – Fotolia.com