Spanndecken – Eine einfache und vielseitige Alternative

Spanndecken – Eine einfache und vielseitige Alternative

Sind Sie es auch schon länger leid, jede Renovierung mit dem Neuanstrich der Zimmerdecke zu beginnen oder ist Ihnen Ihre weiß gekälkte Decke zu langweilig? Eine Holzdecke finden Sie antiquiert oder unpassend für Ihren Einrichtungsstil?

Vielleicht haben Sie sich auch einfach Ihre Holzdecke mit den Jahren leid gesehen oder sie sieht nicht mehr schön aus. Für all diese Fälle ist die Spanndecke eine interessante Alternative. Der Montageaufwand ist gering, der Effekt aber dafür umso größer. Außerdem ist eine Spanndecke zwar langlebig, aber nicht zwangsweise dauerhaft. Sie eignet sich daher auch sehr gut für die Installation in Mietwohnungen, in denen ansonsten keine Veränderungen an den Zimmerdecken erlaubt sind. Spanndecken bieten interessante Vorteile, unter anderem

  • Verbesserung der Akustik
  • Unterstützung der Wärmedämmung
  • Einfache und schnelle Montage
  • Integration von Beleuchtung, Lautsprechern oder Rauchmeldern
  • Vielseitige Designvarianten
  • Dreidimensionale Installation möglich
  • Elegantes Erscheinungsbild.

Spanndecken – Ein einfaches System

renovierenSpanndecken bestehen nicht, wie andere Deckenverkleidungen, aus Holz, Gipsplatten oder gar Styropor, sondern es handelt sich um flexiblen und stabilen Kunststoff. Daher muss eine Spanndecke nicht fest mit der Zimmerdecke verbunden werden und es fällt nur ein geringer Montageaufwand an. Vor allem entsteht bei der Anbringung der Spanndecke kaum Schmutz. Daher müssen nicht einmal alle Möbel aus dem Raum entfernt werden. Große Schränke oder Einbauküchen können im Raum verbleiben. Zur Verspannung der Kunststofffolie unter der Decke werden rundherum an der vorhandenen Decke Klemmprofile angebracht. Zwischen den Profilen erfolgt anschließend die Verspannung der elastischen Folie. Fachleute verlegen eine Spanndecke innerhalb eines Tages. Wer sich als Laie selbst an die Arbeit begeben möchte, benötigt abhängig von der Raumgröße vermutlich kaum mehr Zeit. Ein wenig handwerkliches Geschick gehört allerdings schon dazu, die Folie absolut glatt und faltenfrei zu spannen. Kunststofffolien, die bei der Herstellung von Spanndecken eingesetzt werden, sind pflegeleicht und unempfindlich gegen Wärme, Feuchtigkeit, Kälte und Trockenheit. Daher sind sie für viele Bereiche geeignet, in denen andere Materialien Probleme bereiten könnten.

Einfaches System und kreative Vielfalt

Viele überzeugende Argumente sprechen für die Installation einer Spanndecke. Ein weiteres ist die Designvielfalt, die sich auf diese Weise realisieren lässt. Die Deckenfolien sind nicht nur in allen gängigen Farben sowie mit hochglänzender oder matter Oberfläche verfügbar, sondern in zahlreichen Designs, zum Beispiel mit einem Sternenhimmel für das Schlafzimmer. Sie erlauben die Integration von Einbauleuchten und passen Gardinenleisten einfach ein. Interessant sind auch die Möglichkeiten, mit Hilfe einer Spanndecke nur einen Teil der Zimmerdecke tiefer zu ziehen und so dem Raum eine neue Struktur zu verleihen. Dabei sieht man der Decke nicht an, dass sie nur aus einer Folie besteht. Obwohl die Kunststofffolie unter der Decke verspannt ist, lassen sich auch starke Verschmutzungen, zum Beispiel Küchendünste, problemlos entfernen.