Spiegelheizungen – die intelligente Lösung für Ihr Badezimmer

Spiegelheizungen – die intelligente Lösung für Ihr Badezimmer

BadezimmerBadezimmer gehören zu den Feuchträumen, in denen es mit besonderer Häufigkeit zur Bildung von Schimmel kommt. Schimmel lässt sich mit einer modernen Spiegelheizung verhindern. Sie ist noch dazu nicht einmal als Wärmequelle erkennbar und benötigt keinen zusätzlichen Platz.

Die Spiegelheizung gehört zur Palette der Wärmequellen, bei denen das Prinzip der Infrarotwellen ausgenutzt wird. Infrarotheizungen geben ihre Energie nicht an die Raumluft ab, sondern direkt an die bestrahlten Objekte. Eine Konsequenz dieses Wirkprinzips ist die Tatsache, dass Spiegelheizungen sehr wirtschaftlich arbeiten. Ein weiterer Pluspunkt ergibt sich daraus, dass die von den Infrarotheizungen abgegebene Wärme sofort spürbar wird. Das heißt, es werden keine Vorlaufzeiten wie vergleichsweise bei einem Nachspeicherofen benötigt.

Die Spiegelheizung sorgt für einen hohen Nutzerkomfort

Ärgern Sie sich mit steter Regelmäßigkeit, dass der Spiegel in Ihrem Badezimmer nach einem Vollbad oder einem ausgiebigen Duschbad beschlagen ist? – Das wird Ihnen mit einer Spiegelheizung nicht mehr passieren. Dadurch, dass das Glas des Spiegels mit erwärmt wird, kann dort kein Wasser kondensieren. Damit gehören auch Kalkablagerung und blinde Spiegel ab sofort der Vergangenheit an. Eine Überhitzung der Spiegelheizung müssen Sie nicht befürchten, da diese von intelligenter Technik permanent überwacht wird.

Die Spiegelheizung gibt es auch mit netten Extras

Die als Infrarotheizung ausgelegten Badezimmerspiegel stehen in verschiedenen Größen sowohl als Varianten mit Rahmen als auch als rahmenlose Modelle zur Auswahl. Wünschen Sie sich eine sparsame Beleuchtung für Ihren Badezimmerspiegel, können Sie die Spiegelheizung auch mit einem modernen LED-Licht kaufen. Praktischerweise lässt sich die LED-Beleuchtung unabhängig von der Heizungsfunktion schalten. Das gilt für kleine Systeme mit einer Fläche ab 60 x 40 Zentimetern ebenso wie für großflächige Modelle, die durchaus Längen von bis zu zwei Metern haben können.

Sind für eine Spiegelheizung Zusatzinstallationen notwendig?

Zusätzliche Kosten für den Elektriker müssen Sie beim Kauf einer Badezimmerheizung in Form eines Spiegels mit Infrarottechnik nicht befürchten. Nahezu alle handelsüblichen Modelle können an eine vorhandene 230-Volt-Steckdose angeschlossen werden. Allerdings sollte diese Steckdose in einem Stromkreis eingebunden sein, der mit einem FI-Schutzschalter versehen ist. So sind Sie auch bei einem technischen Defekt der Spiegelheizung vor einem Stromschlag bestens geschützt.

Eigen sich Spiegelheizungen auch für andere Räume?

Selbstverständlich können Sie Infrarotheizungen in Spiegelform auch in anderen Räumen verwenden. So könnte sich die Heizung fürs Schlafzimmer beispielsweise in einem großen Ankleidespiegel an der Wand befinden.Solche Lösungen bieten sich sehr an, wenn Sie sich zu den Menschen zählen, die gern in einem kühlen Zimmer schlafen. Wenn Sie es abends vor dem Schlafengehen gern noch lauschig warm haben möchten, zum Schlafen dann aber kühl, können sie die Infrarotheizung nutzen und spüren unmittelbar nach dem Einschalten die Wärmeabgabe, die nach dem Ausschalten sofort endet.Kleine Spiegelheizungen bieten sich außerdem im Kinderzimmer über der Wickelkommode an. Alternativ kann sich hier die Infrarotheizung auch in einem dekorativen Wandbild verstecken. Der Vorteil liegt darin, dass Sie die Bildheizung nur dann einschalten müssen und diese nur dann Energie verbraucht, wenn Sie die Wärme an der Wickelkommode auch tatsächlich benötigen.