Tipps für die erste Wohnung

Tipps für die erste Wohnung

Bildquelle: © Igor Mojzes - Fotolia.comUm bei der ersten eigenen Wohnung möglichst preisgünstig und sparsam zu agieren, kann in erster Linie eine Verwendung eines Kostenrechners sehr hilfreich sein. Um den Überblick über die entstehenden Wohnkosten nicht zu verlieren, ist eine Gegenüberstellung von Ausgaben und Einnahmen empfehlenswert. Sinnvoll ist es natürlich außerdem, auf die aktuellen Kontoauszüge zu achten und jederzeit vernünftig zu sparen.
In einem Kostenrechner werden alle Posten erfasst, für die eine bestimmte Summe an Geld eingeplant werden müssen, z.B.:

– Kaltmiete
– elektrischer Strom
– Wasser
– Heizungskosten und andere Betriebskosten

Des Weiteren fallen an:

– Ausgaben für Handy, Telefon, Rundfunk und Internet
– Anschluss zum Kabelfernsehen und Rundfunkgebühren
– Fahrtkosten und KFZ Kosten

Einkaufstipps für die erste Wohnung

Damit die vorhandenen Räume wohnlich und funktional eingerichtet werden können, ist es wichtig, den Zimmern ein entsprechendes Outfit zu verleihen. Darüber hinaus fallen bei der Ausstattung der ersten Wohnung neben diversen Möbelstücken verschiedene kleine Dinge an, die sich in den Anschaffungskosten schnell läppern können. Diese Dinge sind von Zimmer zu Zimmer ganz unterschiedlich und sollten ebenso bedacht gekauft werden.
Für die Küche sollte zum Beispiel ausreichend Essgeschirr sowie Heimtextilien wie z.B. Geschirrhandtücher besorgt werden. Für das erste gemeinsame Essen sind begrenzte Vorräte aus Gewürzen, Suppen, Brühen und Konserven sinnvoll. Um die Speisen zubereiten zu können, bedarf es auf jeden Fall an Kochtöpfen, technischen Kleingeräten (z.B. einem Wasserkocher oder Mixer), Pfannen und Besteck.
Das passende Zubehör sowie die weiteren Dinge, die für die Küche bzw. für die gesamte Wohnung benötigt werden, sollten auf einer Checkliste übersichtlich erfasst werden. Denn für das Badezimmer fallen beispielsweise wieder einige Kleinigkeiten (Seifenspender, Treteimer oder Toilettenbürste) an, die zu Beginn keineswegs vergessen werden sollten!

Energie sparen und Geld sparen

Nicht nur beim Einkauf für die erste Wohnung kann gespart werden – auch bei Strom und Energie lässt sich einiges sparen, wenn man sich an die folgenden Tipps hält:

– Unbenutzte Räume nicht unnötig aufheizen
– Beim Verlassen der Zimmer das Licht immer ausschalten
– Bei dem Einkauf von Haushaltsgeräten auf eine hohe Energieeffizienz (üblich sind A++ oder A+++) achten
– Geschirr nicht bei laufendem Wasser abspülen
– Wäsche im Freien trocknen

Den richtigen Einrichtungsstil finden und Geld sparen

Um sich heimisch zu fühlen, ist ein individueller Wohnstil eine unumgängliche Voraussetzung. Das heißt, dass lieb gewordene Gegenstände in der ersten Wohnung unbedingt einen Platz erhalten sollen. Schon wenige Accessoires wie z.B. persönliche Fotos auf Leinwänden, DIY Möbelstücke oder eine besondere Farbwahl können dazu beitragen. Nicht immer muss der Einrichtungsstil komplett einheitlich und aufeinander abgestimmt sein – denn durch die individuelle Zusammenstellung von Tapeten, Wandfarben, Heimtextilien wie Teppichen, Läufern und Vorhängen erhält die Wohnung eine ganz persönliche Note.

Bildquelle: © Igor Mojzes - Fotolia