Tipps für schicke Wandfarben im Badezimmer

Tipps für schicke Wandfarben im Badezimmer

Nicht mehr nur das Wohnzimmer oder Schlafzimmer steht heutzutage im Mittelpunkt, wenn es um eine tolle Einrichtung für die eigenen vier Wände und ein angenehmes Wohnambiente geht. Es ist schon lange kein bloßer Aufenthaltsort für die persönliche Hygiene und Körperpflege mehr, der nur aus praktischen Gründen existiert, sondern vielmehr eine kleine Wellnessoase für viele Menschen geworden.

Diese gilt es daher natürlich genauso schön einzurichten wie den Rest der Wohnung auch. Ganz wichtig hierfür ist das passende Basic – eine hübsche Wandfarbe, die dem Raum schmeichelt und ihn gekonnt in Szene setzt. Um ein Badezimmer attraktiv zu gestalten, stehen Ihnen verschiedenste Wandfarben zur Verfügung. Welche sich besonders eignen, erfahren Sie hier bei uns.

einrichtungsidee_badezimmer_© Michael Nivelet - Fotolia.comGrau für eine besonders edle Optik

Grau passt besonders gut in der Kombination mit weißen Badmöbeln und besticht durch seine Vielseitigkeit und seine unterschiedliche Wirkung. Denn Grau kann sowohl warm als auch kühl wirken. Je mehr das Grau in Richtung Braun geht, desto wärmer erscheint es, je mehr es Richtung Blau tendiert, desto kühler wirkt es hingegen. Zudem passt Grau zu einer Vielzahl an Einrichtungsstilen und sieht nicht nur in Kombination mit Fliesen und Kacheln toll aus, sondern zum Beispiel auch mit Holz.

Sandtöne für eine beruhigende Wirkung

Wenn Sie es schlicht und elegant lieben, dann sind Sandtöne Ihre Farben. Denn diese sind zum einen wahre Kombinationskünstler und vertragen sich mit nahezu jedem Stil und jedem Baddesign hervorragend. Zum anderen wirkt sich ihre warme Tongebung positiv auf die Stimmung und das Gemüt aus. Sandtöne im Badezimmer sorgen für einen Hauch mehr Ruhe und Ausgeglichenheit. Insbesondere zu Möbeln aus hellem Holz machen Sie eine gute Figur. Ähnlich wie Grau wirken auch sie sehr edel.

Grün zaubert Frische und Natürlichkeit ins Badezimmer

Wer es lieber etwas bunter und auffälliger mag, der sollte sich einmal an einem hellen Grünton versuchen. Insbesondere in großen Räumen kommt diese Farbe hervorragend zur Geltung und sorgt für einen frischen und natürlichen Touch im Bad. Grün ist nicht nur die Farbe der Hoffnung, sondern wirkt zudem auch noch überaus einladend und entspannend. Da ist gute Laune vorprogrammiert, wenn man das Bad betritt. Ganz besonders schick ist Grün zum Beispiel in der Kombination mit Möbeln aus dunklen Hölzern und Hochglanzoptik.

Blau – die Farbe des Meeres

Neben Weiß ist Blau der Klassiker unter den Wandfarben fürs Badezimmer. Das kommt allerdings nicht von ungefähr. Denn Blautöne erinnern automatisch an Wasser und Meer und sind damit hervorragend für die eigene kleine Wohlfühloase daheim geeignet. Ähnlich wie Grün zaubert auch Blau automatisch Frische und Natürlichkeit ins Badezimmer. Blautöne haben außerdem eine belebende Wirkung und heben die Stimmung. Sie machen sich besonders gut in der Kombination mit weißen Badmöbeln und Fliesen und erscheinen noch strahlender, wenn sie mit Deko und Accessoires in leuchtenden Blau- und Grüntönen arrangiert werden.

Rot für eine besondere und ausgefallene Optik

Wenn man an Wandfarben fürs Badezimmer denkt, ist Rot eher nicht die erste Farbe, die einem in den Sinn kommt. Das ist schade, denn Rot hat es in sich! Es ist warm, einladend und bringt insbesondere helle Möbel und Fliesen zum Strahlen. Oft reicht es völlig aus, eine einzelne Wand im Bad mit einem intensiven Rotton zu versehen, um einen ausgefallenen Look zu kreieren, der ins Auge fällt.