Skip to main content

Tischkreissäge

tischkreissaegeTischkreissägen sind vorwiegend für die Bearbeitung von Holzmaterialien geeignet. Einige Tischkreissägen kann man auch für das Schneiden von Plastik, Metallen und sogar Stein nutzen. Falls man einen Aufpreis in Kauf nimmt, ist das Sägeblatt auch schräg einstellbar. Mit einem schräg einstellbaren Sägeblatt besteht dann auch die Möglichkeit Winkel zu schneiden.

Die teureren, leistungsstarken Modelle haben auch eine Absauge – Vorrichtung für die Sägespäne. Dies ist praktisch, denn es erspart einem die lästige, dauernde Fegearbeit. Die Tischkreissäge ist eine stationäre Säge und sie hat einen Anschlag. Es gibt auf dem Markt Sägen mit einem Blattdurchmesser von 300 bis 900 Millimetern. Mit Tischkreissägen können Holz, Metall, Kunststoff und Stein geschnitten werden. Mit der Tischkreissäge ist ein winkelgenaues Abschneiden, Nuten, Falzen und Ansägen von Schlitz und Zapfen.

Man sollte bei der Arbeit mit diesem Arbeitsgerät größte Aufmerksamkeit walten lassen, denn ein falscher Handgriff ist sehr gefährlich. Aus diesem Grund sind Schutzvorrichtungen wie Schutzhaube, Spaltkeil oder Schiebestock absolut notwendig. Vor dem Kauf sollte man sich informieren, welche Sicherheitszeichen und Sicherheitsbedingungen zu beachten sind. Eine gute fachmännische Beratung eventuell mit einer Demonstration über die richtige Handhabung wäre empfehlenswert.

Bei Kreissägen müssen Sie als Mindestsicherheit einen Schiebestock verwenden. Das Schneiden von Rund- oder Brennholz sollte nur mit Zuhilfenahme einer Zufuhrvorrichtung ausgeführt werden. Das Sägeblatt darf nicht durch seitliches Andrücken gebremst werden. Man sollte die Maschine auch niemals unbeaufsichtigt laufen lassen. Ein Motorschutzschalter ist in jedem Fall zu empfehlen. Der Motor könnte bei unsachgemäßer Verwendung durchbrennen. Das regelmäßige Schärfen (also schleifen) der Sägeblätter ist äußerst wichtig, denn gerissene Sägeblätter können auch zu Unfällen führen. Defekte Sägeblätter sollte man sofort entsorgen.

Wer nicht hören will… das sagen viele Eltern ihren Kindern. Doch meist sind es die Erwachsenen an den Heimwerkergeräten, die ihre Gesundheit auf`s Spiel setzen. Welchen Lärmpegel Elektrogeräte, wie auch die Kreissäge erreichen merkt man immer erst ein paar Minuten nach der Arbeit am Pfeifgeräusch im Ohr. Ein Gehörschutz ist nicht wirklich schick, aber sehr hilfreich. Auch eine Feinstaubmaske kann bei staubigen Arbeiten sinnvoll sein. Zum Schutz der Augen ist es auf jeden Fall ratsam, wenn man an der Tischkreissäge eine Schutzbrille trägt. Es gibt vielfältige Informationsmöglichkeiten über die zahlreichen Arbeitsschutzbedingungen. Diese sind gerade an der Tischkreissäge unbedingt zu beachten, denn ein Unfall mit diesem Arbeitsgerät kann weit reichende Folgen haben!