Trend Industrielook

Trend Industrielook

Sie möchten einen ganz besonderen Look für ihre Wohnung oder ihr Haus? Sie mögen Designs und Möbel, die nicht jeder hat? Eine puristische Einrichtung finden Sie viel ansprechender als zahlreiche Verzierungen und Schnörkel? Ihnen ist es wichtig, dass einzelne Möbelstücke und wenige Accessoires im Fokus des Interesses liegen und nicht in einem Meer aus anderen Möbeln und Einrichtungsgegenstücken untergehen? Dann ist der Industrielook mit Sicherheit genau das Richtige für Sie und Ihre heimischen vier Wände.

shabby chicWas genau ist der Industrielook?

Unter Industriedesign versteht man zunächst einmal nichts anderes als die Kreation und Fertigung von Gütern für industrielle Zwecke. Doch das ist schon lange nicht mehr die einzige Definition. Vor einiger Zeit begann sich eine neue Art des Designs herauszubilden, die darum bemüht ist, das Flair und den Charme der Einrichtung alter Fabrikhallen einzufangen und zum Ausdruck zu bringen. Kennzeichnend für den Industrielook sind unter anderem klare und starke Linien, massive Materialien wie Stahl und andere Metalle, puristisches Design, einfache und gradlinige Formen, der Verzicht auf grelle Farben sowie Verschnörkelungen und Ornamente. Zudem haben die Möbelstücke oft ein leicht „abgewetztes“ Äußeres, das mit voller Absicht bei der Herstellung gefertigt wurde. Denn genau dieser auf alt getrimmte Look ist es, der bei den Anhängern von Industriedesign ankommt und die den Industrielook so beliebt machen.

Passende Möbel und Accessoires

Industriemöbel gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen und Versionen. Schick sind zum Beispiel Tische und Bänke aus recyceltem Holz oder massivem Edelstahl. Im Wohnzimmer macht sich auch eine Couch mit Metallrahmen und abwetzten Kissen aus Leder sehr gut. Fürs Arbeitszimmer wiederum lohnt sich die Anschaffung eines entsprechenden Schreibtisches, der mit seiner Größe und seinem schlichten, aber ausdrucksstarken Design den Raum dominiert. Passend für jeden Raum sind wiederum puristische Lampen, wie sie etwa früher in alten Lagerhallen hingen. Auch Vitrinen und Sideboards aus schwerem Teak-Holz eignen sich dazu, die eigene Wohnung im Industrielook erstrahlen zu lassen. Sogar im Flur kann man wahre Wohnträume verwirklichen – beispielsweise mit kunstvoll geschmiedeten Garderoben oder Kleiderständern.

Vorteile des Industrielooks

Der größte Vorteil des Industrielooks ist seine Vielseitigkeit. Das betrifft nicht nur die Möbel, Einrichtungsgegenstände und Accessoires selbst, sondern vor allem deren Kombinationsfähigkeit. Denn Möbel und Co im Industrial Design passen zu nahezu jedem Einrichtungsstil und in fast jeden Raum. Wer es gern modern und stylisch mag, der sorgt mit Möbeln und Dekoartikeln im Industrielook für ein besonderes Flair und setzt mit ihnen gekonnt stilvolle Kontraste. Wer hingegen eher vom Vintagelook angetan ist, bei dem fügen sie sich nahtlos ins Gesamtbild ein. So oder so – wer auf Industrial Design setzt, der setzt insbesondere das Material und die Form seiner Einrichtung in Szene. Bunter Dekokrams und verspielte Ornamente sind in diesem Fall eher unerwünscht. Stattdessen stehen vielmehr die eher massive Atmosphäre und der starke Charakter des Raumes im Vordergrund. Räume im Industrielook zeugen von Persönlichkeit und Individualität. Ganz egal, ob Sie nur ein einzelnes Möbelstück als Akzent auswählen oder den Stil in ihrem gesamten Zuhause übernehmen – mit dem Industrial Design liegen Sie immer derzeit auf jeden Fall im Trend!