Verner Panton – Möbeldesign im Pop-Art-Stil

Verner Panton – Möbeldesign im Pop-Art-Stil

Verner Panton war zweifellos einer der außergewöhnlichen Möbel-Designer des 20. Jahrhunderts. Er gilt als der Erfinder der Möbel im Pop-Art-Stil und erfreute sich mit seinen bunten Kunststoff-Möbeln und farbigen Installationen insbesondere in den 1960er und 1970er Jahren großer Erfolge. Bis heute zählen die von ihm entworfenen Möbelstücke und Accessoires zu den gefragtesten Einrichtungsgegenständen.

popartWer war Verner Panton?

Verner Panton war ein dänischer Architekt und Designer. Bereits während des Studiums in den Jahren von 1947 bis 1951 entwickelte er Ideen für die Herstellung außergewöhnlicher Möbelstücke. Insbesondere Stühlen, die ohne Hinterbeine auskommen, galt schon sehr früh sein Interesse. Nach seinem Studium arbeitete Verner Panton als Assistent im Designbüro des seinerzeit schon weltbekannten Designers Arne Jacobsen und wirkte dort an vielen bekannten Design-Objekten mit. Anders, als sein Lehrmeister Arne Jacobsen, interessierte sich Verner Panton besonders für die seinerzeit neuen künstlichen Werkstoffe. Neue Kunststoffe erlaubten die Realisierung von Möbelstücken, die es bis dahin nicht gab. Nachdem er von 1952 bis 1955 mit einem VW-Bus durch ganz Europa reiste, arbeitete Verner Panton einige Zeit mit dem österreichischen Designer und Möbelhersteller Michael Thonet zusammen. Für ihn entwarf er den legendären Freischwinger S, der aus einem einzigen Stück Sperrholz hergestellt wurde. Anschließend arbeitete er weiter an seinen Ideen, Möbel in fließenden Formen aus modernen Kunststoffen zu fertigen. Er arbeitete mit Polyurethan-Hartschaum und später mit dem neuen Werkstoff ASA. In den 1960er Jahren siedelte Verner Panton in die Schweiz über und begann dort eine enge Zusammenarbeit mit dem Möbelhersteller Vitra. Während der 1980er Jahre war der Designer als Gast-Professor an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach tätig. Im Jahr 1998 starb Verner Panton im Alter von 72 Jahren.

Berühmte Möbelstücke im Pop-Art-Stil

Der berühmteste Entwurf von Verner Panton ist der Panton-Chair. Dieser von Vitra hergestellte Stuhl aus ASA war der erste Monoblock-Freischwinger, der aus einem Stück Kunststoff hergestellt wurde. Der in kräftigen Farben gestaltete Stuhl zählt nach wie vor zu den gefragtesten Designer-Möbeln der Welt. Die Höhepunkte seines Designs erlebte Verner Panton in der Flower-Power-Zeit der 1960er und 1970er Jahre. Seine farbenfrohen Entwürfe mit organischen Formen trafen den Geschmack dieser Zeit und sind gleichzeitig zeitlos. Der Barboy Container ist eine runde Kusntstoff-Säule auf Rollen, die sich aus drei verschiedenen, übereinander angebrachten Behältern zusammensetzt. Jeder der drei Behälter und die darüber befindliche Tischplatte kann entlang einer integrierten Metall-Säule beliebig gedreht werden, so dass der Container immer wieder neue Formen annimmt und dabei den Inhalt der geöffneten Behälter frei gibt. Der geschwungene, ebenfalls in einem Stück hergestellte Sessel Amöbe ist ein weiteres weltberühmtes Objekt des dänischen Designers. Darüber hinaus entwarf Verner Panton weitere Sitzmöbel, Tische und zahlreiche Leuchten, deren Design bis heute nicht an Aktualität verloren hat.