Weihnachten in Lila und mit Kitsch

Weihnachten in Lila und mit Kitsch

Verrückt, aber wahr: Dieses Jahr ist ein Weihnachtstrend kitschig und lilafarben. Damit Ihnen dieser Dekorations-Trend gelingt, haben wir ein paar Tipps für Sie.

2009 war Lila die Farbe für Christbaumkugeln. Viele dachten 2010 ist der Trend so unmodern wie Schlaghosen. Weit gefehlt, Lila ist In und dazu ist nun auch noch Kitsch modern. Dieses Jahr wird der Tannenbaum fröhlich glitzern und funkeln.

lila-weihnachtsdeko

Elche mit dicken Bäuchen aus hochpoliertem Metallic starren uns aus den Schaufenstern an. Zu allem Überfluss sind diese auch noch Lila. Dann gibt es da noch die glitzernden Totenköpfe in, wie sollte es auch anders sein, Lila. Nicht zu vergessen sind die vielen Kugeln in jedem erdenklichen Lila-Ton und wer es richtig kitschig mag, für den sind da ja noch Hirsche, Engel und Weihnachtsmänner in Lila und Glitzer. Damit Ihr Weihnachtfest nicht in einem lilafarbenen Glitzer Alptraum endet sollten Sie auf jeden Fall einen ruhigen Grundton wählen und diesen mit dekorieren. Weiße Kugeln, Weihnachtsmänner, Hirsche oder Engel sind dafür ideal. Achten Sie auf ein 50/50 Verhältnis. So erhalten Sie einen ausgeglichenen und harmonierenden Weihnachtbaum. Die dezenten Deko-Artikel sollten auch schlicht sein – oder minimalistisch. Das heißt: kein Glitzer, keine extremen und ausgefallenen Formen und vor allem kein Metallic-Glanz. Allerdings sollte die fertige Dekoration auch nicht zu edel wirken. Das passiert in der Kombination Weiß und Lila recht schnell. Dafür sind die Kitsch-Artikel perfekt. Setzen Sie diese gezielt ein. Auf keinen Fall dabei übertreiben, doch bloß nicht zu dezent. Das fertige Ensemble wirkt jugendlich, etwas schrill und sehr modern.

Lila ist und bleibt auch in diesem Jahr eine Trendfarbe. So schnell wird diese nicht als Tannenbaumschmuck verschwinden. Das ist auch gut so, denn Lila setzt fröhlich Akzente: Auf Wiedersehen alte Tradition, willkommen neue Tradition. Ein glänzendes und funkelndes Beispiel für eine neue Generation.