Winterzauber für das ganze Haus

Winterzauber für das ganze Haus

Weihnachtsdeko - Dehner - FlickrDas Weihnachtsfest rückt mit großen, unaufhaltbaren Schritten näher und damit auch die Winterzeit. Jetzt ist es an der Zeit, dass Sie Ihr Haus winterlich dekorieren und gestalten. Die ideale Weihnachts- und Winterdeko für draußen und drinnen soll gefunden werden, doch was ist 2014 angesagt?

Die absoluten Weihnachtstrends 2014 für die passende Deko sind nicht eindeutig festgelegt. Angesagt sind klassische Dekoideen in Rot, Weiß und Grün, aber auch eher kühl und elegant anmutende Dekorationen sind in diesem Jahr ein Renner.

Warme Erdtöne und Materialien aus der Natur für die Winterdeko verwenden

Als wichtigster Trend für die Weihnachtsdeko 2014 ist aber der Wald anzusehen. Waldtiere, wie Rehe, Hirsche, Rentiere, Füchse und Eulen sind angesagt, genauso aber die erdigen Naturtöne, die der Wald zu bieten hat. Vor allem grobes Material eignet sich für den Winterzauber in den Innenräumen. Holz, Wolle, Kork, Geflecht oder Tannenzapfen – das alles ist in diesem Jahr als Winterdeko besonders angesagt. Aber auch Gräser, puristisches Glas, Filz, grobes Leinen und Federwerk können für ein stimmungsvolles Ambiente sorgen.

Damit die natürlichen und groben Materialien einen festlichen Glanz bekommen, werden sie mit warmen Tönen kombiniert. Kupfer beispielsweise gilt als wichtige und warme Farbe für die Weihnachtszeit. So könnte beispielsweise ein Kupfergefäß als Grundlage für die Weihnachtsdeko dienen. In diesem sind Moos und Zapfen, grobes Leinen und Wolle schick drapiert. Ein zartes Apricot und verschiedene Beerentöne werden gerne dazu kombiniert und verleihen der Winterdeko für den Innenraum den letzten Schliff.

Kühl und elegant: So geht Winterdeko auch

AdventskranzGefragt sind aber auch kühle und elegante Dekoideen. Hier haben sich Kombis aus Silber und Weiß besonders stark durchgesetzt. Doch auch in diesem Bereich kommt man nicht ohne winterliche Tiere aus, die einfach das ganz besondere Ambiente der Winterdeko unterstreichen. Sterne und Kugeln, überzogen mit glitzerndem Raureif oder Kristallen sind hier schwer angesagt und stehen oft schon für sich alleine.

Dekoideen für den Weihnachtsbaum – zurück zu den Wurzeln

Geht es um die richtige Deko für den Weihnachtsbaum, ist das Motto „back to the roots“. Was lange Zeit in Vergessenheit geraten ist, kommt 2014 wieder vermehrt auf – selbst gebastelter Weihnachtsschmuck. Gehäkelte Sterne, gepolsterte Stoffengel, Christbaumkugeln, die mit Perlen bestickt sind und Kerzen, die selbst gezogen wurden, sind in diesem Jahr Garanten für einen angesagten Weihnachtsbaum. Auch ein Tannenbäumchen, das mit handgeschöpftem Papier beklebt ist oder ein aus Papier gebastelter Engel dürfen gerne an den Weihnachtsbaum wandern.

Wie wird der Garten winterlich gestaltet?

Doch natürlich sollen nicht nur Wohnzimmer und Co. winterlich ansprechend gestaltet werden, sondern ebenso der Garten. Bei der weihnachtlichen Außendekoration überzeugt ebenfalls selbst Gebasteltes. Ein Türkranz mit Walnüssen ist in diesem Jahr besonders angesagt. Doch setzt sich in diesem Bereich ebenfalls der Wald mit seinen natürlichen Materialien durch. Tannengrün, Tannenzapfen, ein farbiges Band für den festlichen Charakter – das alles lässt sich schnell und einfach in den Türkranz einfügen und sorgt für die ganz besondere Außendeko.

Nicht zu vergessen sind natürlich all die beleuchteten Weihnachtsobjekte. Bunt leuchtende Rehe, Tannenbäume und Sterne sind für den Garten ideal geeignet. Sie kommen heute größtenteils mit der robusten und energiesparenden LED-Beleuchtung daher, sodass Sie sich um eine zu hohe Stromrechnung keine Gedanken machen müssen. Haben Sie einen Nadelbaum im Garten stehen, können Sie diesen ebenfalls mit einer Lichterkette und kleinen Dekoelementen versehen und ihn so zum Weihnachtsbaum für den Außenbereich machen.