Wohngebäudeversicherung

Wohngebäudeversicherung

wohngebaeudeversicherungEin bezugsfertiges Wohnhaus stellt einen beträchtlichen Wert dar, der durch unabwendbare Ereignisse gemindert oder sogar zerstört werden kann. Eine Wohngebäudeversicherung kommt für die Kosten auf, die im Zusammenhang mit Schäden durch Brand (Zimmerbrand oder Hausbrand), Leitungswasser (auch Rohrbruch oder Überschwemmung), Sturm und Hagel entstehen. Bei der Absicherung für Schäden durch Leitungswasser unterscheiden die meisten Versicherer nach der Ursache. Wenn es durch Witterungsbedingungen zu einem Rückstau im Abflusssystem kommt, sind diese Schäden teilweise nicht im Versicherungsschutz enthalten.

Sobald eine Immobilie durch eine Bankhypothek finanziert ist, verlangen die Kreditinstitute häufig den Abschluss einer Wohngebäudeversicherung, ansonsten unterliegt es der freien Entscheidung des Hauseigentümers, ob er sich absichert oder nicht. Die Höhe des Beitrages ist mithilfe des Vergleichsrechners zu ermitteln.