Skip to main content

Aluminium- und Teakholzgartenmöbel

Gartenmöbel sind schon immer sehr beliebt gewesen, um für eine Wohlfühlatmosphäre im heimischen Garten und auf dem Balkon zu sorgen. Die gängigsten Arten sind Teakholzgartenmöbel, Eisen- und Edelstahlmöbel, Aluminiummöbel und Möbel aus Kunststoffgeflecht. Relaxliegen gibt es außerdem in allen möglichen Materialsorten und Ausführungen. Stehen die Gartenmöbel dauerhaft im Freien, sollten sie äußerst wetterbeständig sein. Teakholzmöbel sollten daher eher für den überdachten Wintergartenbereich verwendet werden, während sich Möbel aus Kunststoff, Eisen, Aluminium und Edelstahl für den Außenbereich bestens eignen, da sie sehr wetterbeständig sind und das Material durch Regen und Feuchtigkeit nicht beschädigt wird.

Diverse Sitzauflagen sollten nach Gebrauch im Freien im wettergeschützten Innenbereich des Hauses gelagert werden, um sie nicht dauerhaft durch Regen, Schnee und Frost zu beschädigen. Für alle Arten von Gartenmöbeln gibt es umfangreiches Zubehör- und Dekorationsmaterial im Fachhandel zu kaufen. Der farblich passende Sonnenschirm, oder die farblich passende Markise zu den Gartenstühlen gelten im Handel als Standard. Werden Gartenstühle und Tische oft bewegt und transportiert, sollten sie nicht aus Eisen sein. Eisenmöbel sind für den täglichen Transport und Gebrauch, zum Beispiel am Badesee zu schwer. Dafür empfehlen sich Kunststoffmöbel, die zusammenklappbar und leicht zu transportieren sind.

Relaxliegen sollten je nach Gewichtsklasse der Person dagegen aus stabilem Material gefertigt sein. Hier empfehlen sich Materialien aus Eisen und Edelstahl. Im Wintergarten dagegen sind Sitzgruppen aus Teakholze zu empfehlen. Sie sind an diesem Ort wettergeschützt und fügen sich materialbedingt harmonisch in die Pflanzenwelt des Wintergartens ein und bilden eine Einheit mit der Natur. Alle möglichen Variationen von Material bis Form der Möbel sind in einem Gartenmöbelfachbetrieb erhältlich.