Skip to main content

Der mediterrane Garten

Mit dem Sommer kommt die Lust auf Urlaub. Der Mediterrane Garten ist Urlaub. Urlaub in Italien, nur ohne das Meer.

„Die Umgebung, in der der Mensch sich den größten Teil des Tages aufhält, bestimmt seinen Charakter“ sagte Thomas von Aquin (italienischer Theologe und Philosoph). Italien ist eine schöne Umgebung. Ein Stück Italiens im eigenen Charakter bedeutet: Entspannter sein.

Für dieses Stück Italiens muss eine Sonnenterrasse angelegt werden. Diese sollte aus Terrakottafliesen bestehen. Terrakotta verbindet man automatisch mit Italien. Gartenmöbel aus dunklem Eisen passen hervorragend dazu. Sitzkissen mit Olivenzweig- Motiven runden die Terrasse perfekt ab. Die Wege durch den Garten werden meist mit Kies angelegt. Die Kieswege führen zu farbenfrohen Blumenbeeten. Hauptsächlich werden Blüten mit warmen Farben gepflanzt. Wunderschöne Rot-, Gelb- und Orange- Töne strahlen das Mittelmeergefühl aus.

der-mediterrane-garten-2Ein Staudenbeet mit der schönen Taglilie sollte der Hingucker im Mediterranen Garten sein. In vielen leuchtenden Farben gibt es die Taglilie zu kaufen. Auch ein Aromenbeet gehört zum Mediterranen Garten. Hier sollten Salbei, Oregano und Lavendel wachsen und ihren italienischen Duft im Garten verteilen. Ein Feigenbaum sollte einen sonnigen, aber windgeschützten Platz bekommen. Neben dem Feigenbaum können mehrere Oleanderbüsche gepflanzt werden. Auf der Terrasse stehen Zitrusfrüchte, Kräuter und der obligatorische Olivenbaum in Terrakottatöpfen nebeneinander. An der Südhauswand klettert eine Bougainvillea hoch. Die Pflanze hat wunderschöne Blüten.

Eine Pergola mitten im Mediterranen Garten sieht besonders schön aus. An heißen Tagen spendet die Pergola seinen Besitzern Schatten. Wilder Wein, der an der Pergola hochrankt, ist schön und kühlend. Als Abdeckung sind Strohmatten das am besten geeignete Material.

Besondere Highlights im Mediterranen Garten können Speier mit Brunnenschale und Terrassenlampen aus Murano- Glas sein.

Der Mediterrane Garten ist die perfekte Umgebung für alle die das italienische Leben lieben. Und Thomas von Aquin hat es richtig erkannt: wenn sie in diesem Garten länger verweilen werden sie garantiert ihren Charakter ändern. Und zwar zum positiven.