Skip to main content

Fritz Hansen

Die „Republic Of Fritz Hansen“ ist ein auf über 130 Jahre zurück blickender, stets auf visionäre Designideen und international ausgerichtete Schöpfungen bedachter Möbel Design Hersteller aus Dänemark mit Hauptsitz in Kopenhagen.1872 gründet Fritz Hansen seine erste Tischlerei in der Stadt. 13 Jahre später, im Jahr 1885, hat sich der kleine Betrieb so gut etabliert, dass Hansen selbstständiger Möbelproduzent wird und sein eigenes Möbelsortiment zusammen stellen kann. 1898 kommt zur Produktion noch ein eigenes Sägewerk hinzu. 1899 gibt Vater Hansen den Betrieb an seinen Sohn Christian ab. Dieser führt die Firma mit großem Erfolg weiter und führt unter anderem die Arbeitstechnik des Dampfbiegens von Holz im Unternehmen ein, was zur Herstellung von leichten und gleichzeitig stabilen Möbeln beiträgt.

1932 folgt mit Søren und Fritz Hansen die dritte Generation der Familie in der Chefetage des Unternehmens. Beide haben durch unterschiedliche Auslandserfahrungen internationale Design- und Architekturstile kennen gelernt und beginnen nun während der Dreißiger Jahre, mit verschiedenen Designern und Architekten, wie Kaare Klint, Hans C. Wagner und Arne Jacobson, zusammen zu arbeiten. Letzterer entwirft Anfang der Fünfziger Jahre für Fritz Hansen die „Ameise“, einen zunächst drei-, dann in seiner erfolgreichsten Verkaufsform vierbeinigen Stapelstuhl, der zum größten Kassenschlager des Unternehmens wird. Später entwirft er noch zwei weitere, heute zu Stilikonen gewordene Möbel, nämlich das „Ei“ und den „Schwan“; und den zum Inbegriff für das Hansen-Design gewordenen „Oxford-Stuhl“. Weitere international erfolgreiche Designer, wie Henning Larsen, Verner Panton, Piet Hein sowie Bruno Mathsson prägen die folgenden erfolgreichen Entwürfe für die Firma Hansen in den kommenden Jahrzehnten.

In den Achtziger und Neunziger Jahren richtet sich das Unternehmen immer weiter international aus, ohne den Anspruch an das so genannte „Danish Design“ aus den Augen zu verlieren. Um der Internationalität und der darin gleichzeitig enthaltenen Eigenständigkeit Ausdruck zu verleihen, wird die „Republic Of Fritz Hansen“ gegründet. Wichtig ist nicht die Herkunft des jeweiligen für das Unternehmen tätigen Designers, sondern die miteinander in Einklang stehende Designphilosophie. In den letzten Jahren traf vor allem Kasper Salto mit seinem Entwurf „Ice“ den Nerv der ebenfalls international ausgerichteten Kundschaft, die aus Großunternehmen und gut situierten Großstadtmenschen besteht, die ihre Individualität und Unverwechselbarkeit im Möbel Design ausdrücken wollen.