Skip to main content

Hausbesitzerhaftpflicht

Als Haus und Grundstücksbesitzer haften Sie für alle Schäden, die vor oder auf Ihrem Grundstück passieren. Auch für Schäden vor oder auf einem unbebauten Grundstück können Sie als Eigentümer haftbar gemacht werden. Sie haften als Hausbesitzer auf jeden Fall mit Ihrem ganzen Vermögen

Die Hausbesitzerhaftpflicht – Versicherung ist für jeden Eigentümer enorm wichtig. Bei einer Vermietung Ihres Hauses geht diese Haftpflicht nicht auf den Mieter über, sondern Sie als Hausbesitzer bleiben in der Pflicht. Sogar bei Unfällen Ihres Mieters haften Sie als Hausbesitzer. Die Streupflicht bei Schnee und Eis kann und wird man den Mietern auferlegen. Bei Unfällen auf Ihrem Grundstück aufgrund schlechter Schnee- und Eisräumung, bleibt die Haftung dennoch beim Eigentümer.

Die Hausbesitzerhaftpflicht sollte mit einer Deckungssumme von etwa drei Millionen Euro abgeschlossen werden. Die Prämien bei dieser Größenordnung bewegen sich je nach Anbieter zwischen 29 und 110 Euro im Jahr. Die versicherten Risiken werden zwischen dem teuersten und dem günstigsten Anbieter mit Sicherheit unterschiedlich sein. Sie sollten auf jeden Fall gründlich vergleichen zwischen den einzelnen Versicherungsunternehmen. Die Prämie ist niedrig und das Risiko sehr hoch, da muss man eigentlich nicht lange überlegen, ob es sich wirklich lohnt diese Versicherung abzuschließen. Die Deckungssumme von 3 Millionen Euro wird nicht jeder Grundstücksbesitzer aus der Portokasse bezahlen. Ein Schadensfall kann die gesamte Existenz ruinieren. Gerade ein Personenschaden kann sehr hohe Folgekosten nach sich ziehen. Die Gefahr, dass im Winter bei Schnee- und Eis jemand stürzt ist hoch, denn man kann nicht dauernd draußen Schnee schippen oder streuen.

Stolperstellen gibt es auch reichlich auf jedem Grundstück. Die Haftpflichtversicherung berät Sie auch, ob Sie für den eingetretenen Schaden haftbar sind. Sie als Laie können nicht so schnell beurteilen, ob Sie verpflichtet sind diesen Schaden zu bezahlen. Trotz Hausbesitzerhaftpflicht müssen Sie Ihre Sorgfaltspflichten erfüllen. Sie müssen Ihr Eigentum so gut es geht vor Gefahren schützen. Als Grundbesitzer müssen Sie auch das Dach regelmäßig kontrollieren. Herabstürzende Dachziegel können enorme Schäden anrichten. Ein zufällig vorübergehender Passant könnte verletzt werden, ein Auto beschädigt werden usw. Im Schadensfall müssen Sie den Nachweis erbringen, dass das Dach in einem ordnungsgemäßen Zustand ist.

Auch dieser Nachweis kostet Geld, denn zur Not brauchen Sie auch einen Sachverständigen. Wenn Sie eine Hausbesitzerhaftpflicht abgeschlossen haben, übernimmt diese die gesamten Kosten. Eine solche Versicherung in die Vorsorge als Haus- und Grundbesitzer einzubauen ist eine wirklich sinnvolle Sache. Das Abwägen des Kosten- Nutzenfaktors lohnt sich in jedem Fall. Vor Abschluss einer weiteren Versicherung sollte man immer nachschauen, ob in diesem Fall z.B. die Privathaftpflicht auch für Ihre Immobilie bereits einen Versicherungsschutz leistet. Falls die Klauseln zu viel umständliche Formulierungen enthalten, die Sie als Laie nicht überblicken, lassen Sie sich am Besten von einem unabhängigen Fachmann beraten. (Die Hausbesitzerhaftpflicht und die Grundbesitzerhaftpflicht versichern das gleiche Risiko)