Herman Miller

Herman Miller

Modernes Design am Arbeitsplatz

Herman Miller ist ein Unternehmen, das bereits in den 1920er Jahren damit begann, konventionelle Möbel für Büros und Ladenlokale zu entwerfen. Bereits in der Mitte der 1930er Jahre aber entschloss sich Firmengründer J. D. De Pree, dem konventionellen Design den Rücken zu kehren und Büromöbel mit einem auffallend modernen Design herzustellen. Zu diesem Zweck arbeitete er mit renommierten Designern zusammen, die für ihre progressiven Entwürfe bekannt waren. Als erstes Unternehmen der Branche bezog Herman Miller neben hochwertigen Materialien, dem außergewöhnlichen Design und der Zweckmäßigkeit der Produkte auch ergonomische Gesichtspunkte in die Gestaltung der Büromöbel ein. Eine zentrale Rolle nahm seinerzeit Gilbert Rohde ein, der als Chef-Designer in das Unternehmen eintrat. Seine Philosophie war davon bestimmt, Möbel zu gestalten, die sich an den Bedürfnissen der Menschen orientierten und nicht mehr einfach an ihren Gewohnheiten.

Mit dem Beginn der 1960er Jahre wurde Robert Propst zu einer der zentralen Figuren bei Herman Miller Möbel. Er war Konstrukteur und Erfinder und legte besonderen Wert darauf Möbel zu schaffen, die zum einen die Unfallgefahr am Arbeitsplatz reduzierten, zum anderen dazu geeignet waren, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das dazu beitrug, die Produktivität der Mitarbeiter sowie die Effizienz und Effektivität ihrer Arbeit zu steigern. Kurze Wege und fließende Bewegungsabläufe wurden von nun an in die Gestaltung der Herman Miller Möbel einbezogen. Ergebnis dieser Überlegungen war ein sogenanntes offenes System, das Aktion Office-System.

Bis in die heutige Zeit hat sich das Unternehmen den Forschungen zur Schaffung effizienter und ansprechender Arbeitsplätze verschrieben. Eines der vielen Produkte, die daraus hervorgingen, ist der revolutionäre Stuhl Aeron, der mehrfach mit Design-Preisen ausgezeichnet wurde. Die neueste Entwicklung ist das Revolve System, ein System von Workstations in einem 120-Grad-Winkel, das von dem türkischen Designer Ayse Birsel entwickelt wurde. Es trägt den Bedingungen eines modernen Arbeitsplatzes mit flexiblen Arbeitszeiten und Arbeitseinsätzen Rechnung.

Herman Miller Möbel finden heutzutage in Büros auf allen Kontinenten der Erde ihren Platz. Das Unternehmen gehört zu den Marktführern seiner Branche. Neben Arbeitstischen, Schreibtischen und Bürostühlen, die allen Ansprüchen der Ergonomie Rechnung tragen, gehört die Schaffung von idealem Stauraum und einer arbeitsplatzgerechten Beleuchtung zu den Aufgaben, die sich das Unternehmen zum Ziel gesetzt hat.