Skip to main content

Küchenkauf

Diese Tipps sollten Sie beim Küchenkauf beachten: Planen Sie Ihre neue Küche so, dass sich alle Schubladen und Schränke problemlos öffnen und schließen lassen. Die Arbeitsflächen und Plätze sollten zum Beispiel individuell durch Halogenlampen optimal zu beleuchten sein. Auch Steckdosen sollten ausreichend vorhanden sein. Die Summe der Steckdosen sollte sich an der Anzahl der anzuschließenden Geräte orientieren. Es sollten bei der Planung bis zu drei Steckdosen mehr anzubringen sein, da sich die Anzahl der anzuschließenden Hilfsgeräte mit der Zeit erhöhen kann. Neben einem leicht zu öffnenden Fenster, ist eine Dunstabzugshaube dringend erforderlich, um die Kochgerüche aus dem Rest der Wohnung fern zu halten.

Backofen und Herd sollten nach heutigen Maßstäben getrennt voneinander platziert werden. Der Backofen ist auf Augenhöhe zu platzieren, um das Bücken zu vermeiden. Die Kühlgefrierkombination ist nach Möglichkeit nicht in der Nähe von Heizkörpern zu platzieren. Bei möglicherweise in den Küchenraum integrierten Sitzecken sollten diese nicht die Laufwege in der Küche blockieren. Die Flächen von Schränken, Überschränken, Wand, Schubladen und des Fußbodens sollten aus pflegeleichten Materialien, wie Kunststoff, Edelstahl, Granit, Fliesen und Corian bestehen.

Als Vorbeugung empfehlen sich, bei kleinen Kindern im Haushalt diverse Sicherheitsvorkehrungen im Küchenraum mit einzubeziehen. Die Küche sollte so groß sein, dass bei Bedarf ein Esstisch mit Stühlen ausreichend Platz findet. Wer ein integriertes Kochen und Wohnen bevorzugt, sollte eine offene Küche einplanen, der Nachteil besteht jedoch in der möglichen Geruchsintensität außerhalb des Küchenbereiches und in der ständigen Notwendigkeit, auch im Wohnbereich nach dem Kochvorgang für Ordnung sorgen zu müssen. So wir der Küchenkauf zum Erfolgserlebnis.