Skip to main content

Schadstoffkiller

Formaldehyd, Benzol, Trichlorethylen und Kohlendioxid könnten mögliche Schadstoffe in Ihrem Zuhause sein. Diese Zimmerpflanzen filtern die Schadstoffe und sehen dabei auch noch richtig gut aus.

Ein grünes Paradies im Zimmer: das sieht nicht nur sehr schön aus und es ist auch äußerst nützlich. Folgende Zimmerpflanzen filtern Schadstoffe aus der Luft und lassen einen wieder gut durchatmen.

schadstoffkillerDer Drachenbaum (Dracaena draco) kann alle Luftschadstoffe neutralisieren. Sein Platz sollte hell und warm sein. Die Erde sollte feucht sein, aber Staunässe sollte vermieden werden. Ansonsten ist der Drachenbaum eine sehr robuste und pflegeleichte Zimmerpflanze.
Formaldehyd ist in pflegeleichten, veredelten Textilien und Spannplatten enthalten. Es reizt die Haut, Augen und Atemwege und erhöht das Krebsrisiko. Zur Beseitigung helfen Echte Aloe (Aloe barbadensis), Grünlilie (Chlorophytum elatum), Baumfreud (Philodendron selloum) und Efeutute (Epipremnum aureus).
Ausgedünstete Lösungsmittel von Wandfarben, Plastik und Gummi ist Benzol. Hier hilft Einblatt (Spatiphyllum) und Efeu (Hedera helix).
Trichlorethylen ist in fettlösenden Reinigungsmitteln und Farben enthalten. Es wirkt betäubend beim Einatmen. Hier hilft Bogenhanf (Sansevieria trifasciata).
Und für die Grünlilie (Chlorophytum elatum) ist Kohlendioxid kein Problem.

In der Regel sollten drei dieser Pflanzen in einem Raum stehen. Nur so ist eine schadstoffärmere Luft garantiert. Alle Pflanzen sind wahre Schönlinge und passen deshalb in jedes Zimmer. Genießen sie ihr grünes Paradies und atmen Sie gut durch.