Skip to main content

Stilmöbel

Stilmöbel haben antike Formen und ein rustikales Erscheinungsbild. Stilmöbel sind zumeist sehr gut verarbeitet. Sie eignen sich auch in modernen Wohnungen als freistehende Einzelstücke. Stilmöbel sind häufig aus Buche oder Eiche gefertigt. Schränke sind in vielen Ausführungen erhältlich. Sie haben antike Formen, sind aber meist nicht antik, sondern dem antiken altdeutschen Möbelerscheinungsbild des Hoch- und Spätmittelalters und des Barocks nachempfunden. Es gibt Dielenschränke, Eckschränke, Anrichten, Beistelltische, Vitrinenschränke, Geschirrschränke und Sekretäre.

Stilmöbel werden oft auch als altdeutsch-barocker Möbelstil bezeichnet. In den bürgerlichen deutschen Wohnzimmern waren sie in den letzten Jahrzehnten sehr beliebt. In der heutigen Zeit gibt es nach wie vor eine feste Käuferschicht von Stilmöbeln. Sie sind haltbar, robust und können nach individuellen Wünschen in teuren Möbelmanufakturen gefertigt werden. Diese Möbelart hat bei guter Pflege eine Haltbarkeit von mehreren Jahrzehnten. In weniger aufwendigen Ausführungen, sind Stilmöbel aber auch in Massenproduktion in den gängigen Möbelhausketten zu erstehen.

Die jüngere Käuferschicht greift in der heutigen Zeit eher auf funktionale und weniger schwere Systemmöbelstücke zurück, die einfach auf- und abbaubar sind. Stilmöbel haben häufig hölzerne Muster und aufwendig gestaltete Türen. Die Vitrinen besitzen häufig in Holzrahmen gefasste sogenannte Butzenglasscheiben. Stilmöbel sind bei individueller Manufakturfertigung oft für eine bestimmte Raumgröße oder Wohnungsart gefertigt worden. Sie geben in ihren dunklen bis hellen Brauntönen dem Wohnraum und der gesamten Wohnung eine warme, behagliche und gemütliche Atmosphäre.