Skip to main content

Bei Ihnen piepst`s doch

Zukünftig wird es in Ihrer Wohnung zwitschern. Vögel sind im Anflug – auf Wänden, Kissen, Geschirr und Tischen.

„Ich singe, wie der Vogel singt, – Der in den Zweigen wohnet; – Das Lied, das aus der Kehle dringt, – ist Lohn, der reichlich lohnet.“ Ein Literaturzitat von dem deutschen Dichter Johann Wolfgang von Goethe.

dekoration-vogelIn unserem Zuhause fängt es jetzt auch an zu singen. Die Vöglein sind gekommen. Wandtattoos scheinen einfach nicht mehr aus der Mode zu kommen. Immer wieder gibt es neue Motive. So wie jetzt: Kleine und große Vögel auf Blumen und Ästen. Einfach wundervoll für jeden Raum. Passen Sie die Farbe an Ihren Einrichtungsstil an. Bei dem moderneren Wohnen sollten Sie sich für schlichtes Schwarz entscheiden. Bei allen anderen Stilen dürfen Sie gern auch zur Farbe greifen. Geschirr mit Vogel-Applikationen ist besonders beliebt. Gern dürfen sich auch kleine Schmetterlinge und Blumen dazugesellen. Auch auf Kissen und Vorhängen sind die fröhlich zwitschernden Tiere beliebt. Besonders zu romantischem Stil passen diese verzierten Stoffe. Dezenter wird die Vogelparade auf Möbeln. So zieren zukünftig einzelne, besondere Exemplare Esstische oder Couchtische. Auch auf den Sitzflächen von Stühlen sind diese einfach wunderbar. So schmückt, zum Beispiel, Ihr Esstisch ein Rotkehlchen. Diese Verzierungen können Sie leicht selbest basteln. Dafür brauchen Sie nur große Abziehbildchen aus einem Bastelladen und einen sauberen Untergrund. Einfach originell. Die wichtigste Regel bei diesem Trend lautet: Übertreiben Sie es nicht. Zu viele Vögel wirken kitschig und altbacken. Zudem sollten Sie eine angenehme Mischung aus realistisch abgebildeten und abstrakt veränderten Vogelapplikationen finden.

Das Ergebnis lohnt sich. So wie das Lied das aus der Kehle des Vogels dringt, der in den Zweigen wohnet. Wie im Zitat von Johann Wolfgang von Goethe.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner