Skip to main content

Landhausstil

landhausstilIn Deutschland leben ziemlich viele Leute auf engstem Raum. Immer mehr hat sich der Lebensraum der Menschen – nicht nur in Deutschland – verändert. Die Landwirtschaft ist zurück gegangen, die Menschen verdienen ihr Geld heute hauptsächlich mit Dienstleistungen. Es gab eine große Verschiebung vom Lebensraum Dorf zur Stadt.
Vorbei sind also die Zeiten, in denen große Familien auf ihren eigenen Höfen leben und sich nahezu autark ernähren und bewirtschaften. Geblieben ist jedoch der Landhausstil.

Der Landhausstil ist vermutlich deshalb so beliebt, weil er der Inbegriff eines gemütlichen Heims ist. In den schnellen Zeiten, die wir alle gerade erleben, kommt die Ruhe und vor allem auch die Großfamilie, wie sie noch vor einigen Jahrzehnten Standard war, zu kurz. Um sich trotzdem ein Stück dieses Gefühls zu erhalten, richten viele Menschen, besonders auch in Städten, ihre Wohnungen nach dem Landhausstil ein.

Die Möbel aus hellem Holz wirken so liebevoll gefertigt, dass man sich mit ihnen einfach wohl fühlt. Die Betten zum Beispiel sind aus massivem Holz gefertigt und meist mit hübschen Verzierungen liebevoll gestaltet. Auch die Pfosten sind mehr als nur ein Stück Holz. Es handelt sich hier um eher um kunstvoll gefertigte Säulen.

Egal welches Möbelstück im Landhausstil betrachtet wird, ob Stuhl, Vitrine oder Bett, überall entdeckt man die Liebe zum Detail und die Begeisterung für Holz. Und wer möchte sich nicht mit Möbelstücken einrichten, bei denen man sich sicher sein kann, dass der Hersteller sie mit Liebe und Leidenschaft gemacht hat.