Skip to main content

Orientalische Lampe

Eine ganz besondere, entspannte Stimmung im Raum erzeugen orientalische Lampen. Sie leuchten niemals direkt und grell, sondern erzeugen immer ein diffuses Licht. Damit strahlen sie Gemütlichkeit und ein wenig Erotik aus. Mit orientalischen Lampen wird das Rauchen der Shisha gleichgesetzt, die ebenfalls der Entspannung dient. Genau genommen könnte man die orientalische Stimmung, die mit einer solchen Beleuchtung erzeugt wird, beinahe dem Wellnes-Bereich zuordnen.

Orientalische Lampen werden im wesentlichen in zwei Kategorien angeboten, und zwar als Lampen aus Messing oder Eisen und buntem Glas sowie als Henna-Lampen, Hänge-, Steh- oder Tischlampen, die mit bunten Stoffen bespannt sind.

Die typischen orientalischen Messing-Hängelampen sind kunstvoll gestaltet und mit aufwändigen Gravuren versehen. Das Metall ist entweder in verschiedenen Mustern gelocht und lässt durch diese Löcher das Licht herausdringen oder die Lampen verfügen über bunte Glaseinsätze. In jedem Fall bildet sich das Muster der lampen an den umliegenden Wänden ab. Neben den Messinglampen werden auch Eisenlampen angeboten, die häufig mit einer künstlichen Patina versehen sind, um ihnen einen antiken Anstrich zu verleihen. Sowohl Messing-, als auch Eisenlampen können mit Kerzen bestückt oder mit einem elektrischen Anschluss versehen werden.

Henna-Lampen bestehen aus einem kunstvoll gestalteten Metallgestänge, das mit aufwändig bemaltem Leder oder Stoff bespannt ist. Wird die Lampe eingeschaltet, erzeugt sie ein buntes Licht in den Farben, in denen der Bezug bemalt ist.

Sowohl orientalische Lampen aus Metall, als auch Henna-Lampen werden als Hängelampen, Stehlampen, Tischlampen und Wand- oder Deckenlampen angeboten und sorgen für ein orientalisches Ambiente im Haus. Gern werden sie mit einem mediterranen Einrichtungsstil kombiniert.