Skip to main content

Tischlampe

Aufgrund ihrer vielfältigen Einsetzbarkeit sind Tischlampen wirklich fast überall zu finden. In fast jedem Haushalt findet sich mindestens eine Tischlampe und im gewerblichen und Bürobereich sind sie obendrein weit verbreitet. Meist dient die kleine Lampe einem bestimmten Zweck. Sie wird häufig als Schreibtischlampe verwendet oder als Nachttisch-Lampe. Aber auch im gewerblichen Bereich können Arbeitsplatzbeleuchtungen in Form einer Tischlampe gestaltet sein.

Der Begriff Tischlampe besagt nicht ausschließlich, dass die Lampe auf dem Tisch steht. Sie kann auch am Tisch befestigt sein, und zwar mit Hilfe einer Klemmvorrichtung oder einer Schraubzwinge. Das hat den besonderen Vorteil, dass derart befestigte Tischlampen auf der Arbeitsfläche keinen unnötigen Raum einnehmen. Moderne Arbeits-Tischlampen sind sehr flexibel, weil sie über ein Gestänge verfügen, das es ermöglicht, die Lampe in den Arbeitsbereich hinein zu ziehen, ohne sie deshalb anders positionieren zu müssen. Sie können weit herunter gezogen oder besonders steil eingestellt werden.

In ihrer Variante als Nachttisch-Lampe geben Tischlampen in der Regel nur ein schwaches Licht ab, weil es lediglich dazu dient, am Bett eine Beleuchtung zu haben, um sich in einem ansonsten dunklen Raum zurechtfinden zu können. Nachttisch-Lampen sind häufig eher kleine Tischlampen mit Lampenschirmen aus Glas oder mit textilen Materialien bespannten Drahtgestellen.

Tischlampen, die im Wohnbereich Verwendung finden, können sehr aufwändig und elegant sein. Eines der berühmtesten Modelle von Tischlampen, die in allen Bereichen eingesetzt werden können, ist die Wagenfeld-Lampe, die in dem berühmten Bauhausstil der 1920er Jahre von ihrem Namensgeber entworfen wurde. Sie ist sowohl als Wohnraum-Beleuchtung, wie auch als Schreibtischlampe oder Nachttisch-Lampe einsetzbar.