Skip to main content

Acrylfarben

Acrylfarben sind für verschiedene Zwecke verwendbar, so gibt es beispielsweise Acrylfarben, mit denen Wände und/oder Decken gestrichen werden können, aber auch Acryllacke sind im Handel erhältlich. Diese eignen sich dann eher nicht für Wände, sondern sind vorrangig dafür gedacht, Fensterrahmen und Türen zu streichen. Auch in Bastelläden findet man Acrylfarben.

acrylfarbenDie Farben, welche auf einer Kunststoffdispersion basieren, sind in gut sortierten Baumärkten erhältlich. Tipp: Man sollte beim Kauf von Acrylfarben darauf achten, dass diese lösungsmittelfrei sind, da die in den Acrylfarben enthaltenen Lösungsmittel gesundheitsschädlich sind. Glücklicherweise geht die Industrie aus diesem Grunde mehr und mehr dazu über, lösungsmittelfreie Farben auf den Markt zu bringen. Handwerker, wie zum Beispiel Maler, verwenden in der heutigen Zeit eher Acrylfarben. Der Bestandteil an Lösungsmitteln beträgt mittlerweile nur noch ungefähr 10%, was die Farben wesentlich gesundheitsfreundlicher macht.

Die Verarbeitung von Acryllacken ist relativ einfach, erfordert aber, wie auch bei anderen Lacken, ein wenig Vorarbeit. Fensterrahmen und Türen werden zuerst abgeschliffen und im Anschluss abgefegt und feucht abgewischt, damit ein sauberer, haftender Untergrund entsteht. Nun können die Lacke – am besten mit einer Lackrolle aufgetragen werden. Die zum Streichen der Wände geeignete Acrylfarbe wird ebenfalls mittels einer Rolle aufgebracht.