Skip to main content

Bodeneinbaustrahler

Über lange Zeit bestand kein Zweifel daran, dass ein Raum von der Decke oder von der Wand beleuchtet wird. Auch Tischleuchten und Stehleuchten erzeugten Licht immer in Augenhöhe oder höher. Diese Einstellung musste inzwischen korrigiert werden, denn in öffentlichen Gebäuden, in Hotels, Restaurants und Unterhaltungseinrichtungen sowie in Veranstaltungsräumen kommt das Licht inzwischen gelegentlich auch von unten.

Bodeneinbaustrahler sorgen dafür, dass auch Fußböden lichttechnisch in Szene gesetzt werden. In diesen Bereichen wird die Bodenbeleuchtung in erster Linie als architektonische Stilmittel eingesetzt. Sie können mit bunten Glasabdeckungen versehen sein, um Hallen und Foyers einen dezenten und dennoch auffälligen Farbtupfer zu verleihen. Dabei sind verschiedene Formen und Größen denkbar. Es gibt kleine runde Spots, die gezielt bestimmte Bereiche betonen oder größere kreisrunde oder rechteckige Leuchten, die den Fußboden insgesamt als lichttechnische Gestaltung darstellen.

Bodeneinbaustrahler eignen sich für die Installation in Marmor- und anderen Steinböden, werden aber bevorzugt auch im Außenbereich verwendet, um Gehwege, Gartenwege, Einfahrten und Hauseingänge stilvoll zu beleuchten. Sie sind mit Glasabdeckungen versehen, die begeh- und befahrbar sind und werden in Formaten angeboten, die sich der Größe gängiger Pflastersteine anpassen, um passgenau eingefügt werden zu können.

Das Licht der Bodeneinbaustrahler ist dezent und blendfrei, aber dennoch geeignet, den Weg bei Dunkelheit sicher zu beleuchten. Bevorzugte Leuchtmittel sind LED-Lampen oder LED-Strahler mit einer relativ geringen Lichtintensität.