Skip to main content

Gartenzimmer

Ein Garten, mehrere Zimmer. Ein Zimmer zum Faulenzen, eins zum Feier, eins zum Kochen und eins zum Essen. Und das alles unter freiem Himmel. Dazu wird der Garten eingerichtet wie im Haus. So geht’s:

Der Garten ist ein Haus. Oder ist das Haus ein Garten? Gartenzimmer sind total modern. Und gar nicht schwer zu gestalten.

Im Freiluft-Wohnzimmer können Sie essen und feiern. Ein Teich, Schwimmteich oder Pool trägt zur entspannten Atmosphäre bei. Diese Fläche sollte möglichst in der Sonne liegen. Die Fläche sollte groß genug gestaltet sein, weil Sie sich im Freiluft-Wohnzimmer am meisten aufhalten werden. Und dort auch der Besuch verweilen wird. Eine Pergola schützt vor Sonne und Regen. Darunter wird es so richtig gemütlich. Mit Wein bepflanzt bringt dieser Platz ein Stück Urlaub. Unter der Pergola sollte ein Rattansofa platz finden. Schließlich handelt es sich um das Wohnzimmer des Gartens. Auch Sessel und ein Coachtisch sehen gut aus. Mehrer Lampions die von der Pergola runter hängen machen das Wohnzimmergefühl vollständig.

Die Freiluft-Küche und das Freiluft-Esszimmer sind ein Raum. So kann der Gastgeber, trotz kochen, seine Gäste unterhalten. Eine Küche im Garten ist im Sommer sehr viel wert. Ein Gasgrill, eine Arbeitsfläche, ein Wasseranschluss und etwas Stauraum machen die Freiluft-Küche alltagstauglich. Das Kräuter und Gemüsebeet sollte sich in unmittelbarer Nähe zur Küche befinden. Das sieht schön aus und ist äußerst praktisch. Der Esstisch ist besonders schön in Holzoptik.

gartenzimmerDas Freiluft-Schlafzimmer ist die Ruhezone und sollte sich möglichst am Ende vom Garten befinden. Eine Liege, Hängematte oder ein Eisenbettgestell, das mit Kissen ausgelegt ist, machen den Bereich gemütlich. Hier sollten sich die die Zierbeete, Duftbeet und Kübelpflanzen befinden. Da wird sich auch das Auge freuen. Ein plätschernder Brunnen oder Bachlauf lenkt von störenden Umgebungsgeräuschen ab.
Stauden und Buchbäume dienen als Wände. So sind die einzelnen Bereiche getrennt voneinander. Die Hecken halten Wind und störende Blicke ab. Die einzelnen Bereiche werden mit verschieden Bodenbelägen optisch voneinander getrennt. Allerdings sollten keine großen Unterschiede bei den Bodenbelägen auftreten. Das wirkt eher unruhig.

Der Garten wird zum Haus. Total verrückt, aber eben auch total schön.