Skip to main content

Kaminbausatz

Ein Kaminbausatz besteht aus allen notwenigen Bau- und Verbrauchsmaterialien, die zur eigenständigen Errichtung eines Kamins benötigt werden. Die Anschaffung eines Kaminbausatzes bedarf einer gründlichen Planung und Vorbereitung, die von dem zuständigen Schornsteinfeger unterstützt werden sollte. Dabei müssen die Größe des Kamins, der Aufstellort, sowie die Eignung des Schornsteins und des Fußbodens geklärt werden. Erst im Anschluss daran kann der gewünschte Kaminbausatz ausgesucht werden. Die benötigten Materialien – vom Sockelmaterial bis hin zur Verkleidung des Rauchrohres – werden in der Regel vom Hersteller komplett angeliefert. Zusätzlich zu einer ausführlichen Aufbauanleitung wird häufig ein Videofilm mitgeliefert, der die Errichtung des Kamins anschaulich und kleinschrittig erklärt.

Vorgefertigte Bauteile erleichtern den Aufbau. Damit diese jedoch an der richtigen Stelle fachgerecht fixiert werden, sind Wasserwaage, Kelle, Mörtel und Fugenmasse notwendige Hilfsmittel. Das Verbrauchsmaterial wie Mörtel, Fugenmasse oder Verkleidungsplatten wird großzügig bemessen mitgeliefert, sodass auch anfängliche Ungeschicklichkeiten nicht zu Materialengpässen führen sollten. Damit später keine Risse auftreten, darf die Feuerstelle erst in Betrieb genommen werden, wenn alles vollständig und nach Anleitung fertig gestellt und ausgehärtet ist. Die individuellen Vorgaben des Herstellers sollten unbedingt beachtet werden.