Skip to main content

Möbel anstreichen

Beim Anstreichen von Möbeln ist auf Öle, Beize, Wachs, Kamelienöl, reines Orangenöl und Bürsten zurückzugreifen. Die natürlichen Oberflächenmittel Beize, Wachs, Orangenöl und Kamelienöl sind nötig, um insbesondere Holzmöbel anzustreichen. Beim Anstreichen von Holzmöbeln ist zu unterscheiden zwischen naturbelassenen und bereits bearbeiteten Hölzern. Bei naturbelassenen Holzmöbeln ist vor dem Anstreichen alles abzubürsten, abzubeizen und hinterher mit Leinölfirnis, Wachs, Orangenöl oder Kamelienöl zu behandeln.

Sollen die Möbel im Naturzustand belassen werden, ist der Vorgang damit beendet. Beim Überstreichen von naturbelassenen Holzmöbeln ist der Streichvorgang nach dem abbeizen durchzuführen. Nach dem Streichen ist die Firnis aufzutragen. Bei bereits bearbeiteten Hölzern ist bei einem gewünschten Farbwechsel der alte Farbauftrag abzuschleifen. Dabei ist ein schonender und möbelfreundlicher Schleifgang bei der Schleifmaschine einzustellen, der lediglich die vorherige Farboberfläche abträgt und nicht das Holz angreift. Hinterher sind die Möbel abzubeizen und ebenfalls mit Wachs, Orangenöl oder Kamelienöl zu behandeln. Kunststoff- und Metallmöbel brauchen natürlich nicht vorher abgeschliffen, abgebeizt und oberflächenbehandelt werden.

Bei der Wahl der Farben ist lediglich auf Farben zurückzugreifen, die auf Metalloberflächen und Kunststoffoberflächen dauerhaft haften. Für einen gleichmäßigen Farbauftrag bei Metall- und Kunststoffmöbeln empfehlen sich Farben in Sprühdosen. Natürliche Oberflächenmittel sind umweltfreundlich und frei von möbelschädigenden Säuren. Es sollte daher beim Anstreichen von Möbeln ausschließlich auf umweltfreundliche und natürliche Oberflächenmittel zurückzugreifen.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner