Schrankwände

Eine Wohnwand ist in verschiedenen Designs und Ausführungen zu erhalten. Die klassische und schwere Eichenwohnwand der 70er und 80er Jahre ist nicht mehr sonderlich in Mode. Eine Wohnwand für das Wohnzimmer sollte zeitgemäßes Design und Funktionalität erfüllen. Während in früheren Jahren eine Wohn- oder Schrankwand für das Wohnzimmer in erster Linie repräsentativen Charakter hatte, muß sie heute leicht auf- und abbaubar sein und trotzdem alle möglichen Gegenstände wie Bücher, Geschirr und eventuell das TV-Gerät implizieren. Die Wohnwand von heute ist ein Systemmöbelschrank, der leicht kombinierbar und beliebig erweiterbar oder zu verkleinern ist.

Systemschrankwände passen sich den jeweiligen Raumgrößen und Gegebenheiten an. Sie tragen der von der globalen Gesellschaft geforderten Mobilität Rechnung und sind daher bei Umzügen leicht zu transportieren und auch wieder aufzustellen. Moderne Wohnwände sind zumeist in allen möglichen Holzsorten verfügbar. Mitunter werden auch in Industrielofts Metallschränke verwendet. Die frühere Wohnwand war sperrig, massiv und nicht beliebig zu verkleinern oder zu vergrößern.

Eine maßgeschneiderte Eichenwand passt daher in häufigen Fällen nicht in das Wohnzimmer einer neuen Wohnung. Die Systemschrankwände der heutigen Generation sind in klaren Linien und Formen erhältlich. Sie sind nicht verspielt und enthalten keine Schnörkeleien. Moderne Wohnwände passen sich zumeist den übrigen Wohnzimmeraccessoires, wie Glas und Leder an. Dies äußert sich in dunklen Holztönen, aber auch in der Trendfarbe Weiß. Funktionalität, Flexibilität sowie ein schlichtes, aber passendes und unaufdringliches Design zeichnen die Systemwohnwände der heutigen Generation aus.

Scroll to Top