Skip to main content

Wasserpflanzen

Wasserpflanzen für die ideale Teichgestaltung

Eine der beliebtesten Wasserpflanzen, die besonders auf großen Gartenteichen besonders schön zur Geltung kommt, ist die Teichrose oder Seerose. Aber sie ist bei weitem nicht die einzige Wasserpflanze, die in unserem Gartenteich gedeiht. Dennoch ist die Seerose als Schwimmblattpflanze mit ihren auffälligen und bunten Blüten und den großen Schwimmblättern die imposanteste Pflanze, die selbst in tiefen Teichbereichen immer an der Oberfläche schwimmt. Dabei bieten sich besonders kräftige Exemplare der großen Schwimmblätter sogar als Ruheplätze für Frösche an. Die Seerose ist im übrigen auch die älteste Zierpflanze, die im Wasser kultiviert ist. Sie war schon in der Antike sehr beliebt.

Mehr für den Uferbereich des Gartenteiches geeignet ist die Sumpf-Schwertlilie, die durchaus bis zu 60 Zentimeter hoch wird und mit ihren großen, weißen oder gelben Blüten auffällt. Eine Tiefe von mindestens dreißig Zentimetern benötigt der Wasser-Hahnenfuß, eine Pflanze, die zwar unter der Wasseroberfläche wächst, aber ihre Blüten über die Wasseroberoberfläche hinaus streckt. Diese Wasserpflanzen sind besonders bei den Teichfischen sehr beliebt, die hier einen geeigneten Laichplatz finden.

wasserpflanzenPflanzen, die unterhalb der Wasseroberfläche gedeihen, haben den besonderen Vorteil, dass sie für eine gute Wasserqualität sorgen. Schwimmpflanzen machen ihrem Namen alle Ehre und schwimmen unter Wasser oder an der Wasseroberfläche. Sie benötigen keinen Boden, um darin zu wurzeln, sondern strecken ihre Wurzeln einfach im Wasser aus. Sie sorgen für eine gute Sauerstoffversorgung des Wassers und vermeiden einen übermäßigen Algenbewuchs. Die beliebteste unter den Schwimmpflanzen ist die Wasserhyazinthe, da sie mit ihren violetten Blüten Farbe in den Teich bringt. Die Wasserhyazinthe ist jedoch eine anspruchsvolle Wasserpflanze, da sie eine Wassertemperatur von mindestens 20 Grad und einen sonnigen Platz im Gartenteich benötigt.

Zu den wenigen Unterwasserpflanzen, deren Blüte über die Wasseroberfläche hinausragt, gehört auch der Gemeine Wasserschlauch. Er ist der Putzmeister des Gartenteiches, denn er nimmt viele Schadstoffe auf und versorgt den Teich mit Sauerstoff.