Skip to main content

Feuriges Rot

Ein Beet mit Blumen die rot blühen. Das ist feurig temperamentvoll. Auch an trüben, kühlen Tagen. Rot bringt heiße Sommerstimmung in Ihren Garten. Ob rote Gartenelemente oder Blumen – Rot ist die Farbe des Herbstes für den Garten.

Der Garten wird rot. Feurig und temperamentvoll. Ein roter Anstrich der Pergola, der Bank, dem Zaun oder der Laube bewirkt ein kleines Wunder. Den Rot steht für Leben, Feuer und Stärke.

feuriges-rotRote Blumen wirken magisch und mystisch. Beete erinnern an ein Feuer. Dafür eignet sich die bis zu einem Meter hoch wachsende Fackellilie (Kniphofia uvaria). Diese blüht von Juni bis Oktober. Die Sorten ‚Alcazar’ und ‚Abendstern’ haben feurig rote Blütenfackeln. An einem geschützten, sonnigen Platz gedeiht sie am besten. Der Boden sollte locker und durchlässig sein. Im Herbst sollte die Pflanze mit Rindenmulch abgedeckt werden. So übersteht sie den Frost. Die Aussaat erfolgt im Mai.
An ein feuerrotes Meer erinnert ein Beet voll mit blühendem Prachtsalbei (Salvia splendens). Er blüht von Juni bis Oktober und wird etwa 40 Zentimeter hoch. Im März erfolgt die Aussaat. Die breiten, langen, roten Blütenrispen des Prachtsalbeis harmonieren wundervoll mit der Mähnen-Gerste (Hordeum jubatum). Diese Kombination ist so luftig schön wie ein warmer Tag mit seichtem Wind.
Ein tolles rotes Highlight ist der Zimt-Ahorn (Acer griseum). Ein kleiner Baum der bis zu 12 Meter hoch wird. Die breite, trichterförmige Krone wächst locker. Die Blätter färben sich im Herbst leuchtend kaminrot. Das Besondere an diesem Baum ist die Rinde. Sie rollt sich in papierdünnen Streifen ab. Dabei schimmert sie feuerrot in der Abendsonne. Deshalb sollte der Zimt-Ahorn an einem sonnigen Platz stehen. Ein feuchter, durchlässiger, sandiger Lehmboden ist am besten.

Überall feuriges rot. Doch Vorsicht ist geboten. Zuviel flächig eingesetztes rot lässt den Garten enger erscheinen. Gerade bei kleinen Gärten ist das ein großer Nachteil. Dann sollte das rot aufgelockert werden. Mit orange oder gelb. Hauptsache es bleibt feurig temperamentvoll.