Skip to main content

Wärmequelle

Dauerbrandofen

Einen üblichen Ofen beheizt man im Allgemeinen zweimal in Abständen für einige Stunden am Tag. Dies geschieht meist in den Morgenstunden, damit die Wohnung am Tage angenehm warm ist. Am Abend wird der Ofen dann nochmals angeheizt, damit auch vor dem Zubettgehen noch eine wohlige Wärme ausgestrahlt wird. Während normale Öfen oftmals nur eine Brenndauer […]

Ölheizung

Viele Zentralheizungen werden mit Heizöl gefeuert. Über den Heizkessel wird das Öl erhitzt und die dadurch entstehende Energie erwärmt das Wasser in den Rohren, die dem Heizkreislauf angeschlossen sind. Man unterscheidet hier zwischen der Verbrennung des Öls mit einer bestimmten Hilfsenergie und ohne diese Energie. Wird das Öl ohne Hilfsenergie verbrannt, so geschieht dies, indem […]

Heizkessel

Die Heizung in den eigenen vier Wänden – Mietwohnung oder Einfamilienhaus – wird natürlich nicht jede für sich beheizt sondern ist an einem geschlossen Kreislauf angeschlossen, der über einen großen Heizkessel angeheizt wird. Dieser Heizkessel befindet sich in der Regel im Keller des Miets- oder Einfamilienhauses. Mit Hilfe des Brennstoffes wird das Wasser, welches sich […]

Heizkörper

Im Allgemeinen sind Heizkörper an der Fensterwand befestigt. Sie hüllen den Raum in eine wohlige Wärme, was natürlich gerade ich der kalten Jahreszeit notwendig ist. Damit die Wärme, die aus dem Heizkörper emporsteigt, auch wirklich in den Raum gelangt, sollte der Heizkörper möglichst nicht verdeckt werden. Lange Gardinen oder auch eine Couch oder ein anderes […]

Edelstahlkamin

Beim Edelstahlkamin gibt es zwei Typen, die je nach Anwendungsbereich unterschieden werden: Zur Schornsteinsanierung werden einwandige Edelstahlkamine verwendet. Dabei wird in den veralteten Kamin ein Kaminrohr aus Edelstahl eingelassen. Bei fachgerechtem Einbau kann ein Edelstahlkamin jahrzehntelang halten. Auch im Außenbereich werden Edelstahlkamine häufig montiert. Diese Edelstahlschornsteine sind doppelwandig aufgebaut. Zwischen den beiden Edelstahlwänden befindet sich […]

Elektrokamin

Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Kamin oder Kaminofen, der mit Brennstoffen wie Holz, Gas oder Öl eine echte Flamme erzeugt, verfügt ein Elektrokamin über eine elektrische Flamme, die einen Echtflammeffekt hervorrufen soll. Mit Hilfe eines Schalters kann eine Heizung bedient werden, die den optischen Effekt gegebenenfalls durch eine regulierbare Wärme ergänzt. Das Feuer kann in […]

Kamineinsatz

Der Kamineinsatz als Herzstück der Kaminanlage bestimmt durch seine technische Beschaffenheit die Heizleistung, die Abstrahlungsintensität und die Brennstoffverwertung des Kaminofens. Zusätzlich zu diesen funktionalen Elementen sollte der Kamineinsatz auch optisch ansprechend wirken. Er kann eck-, rand-, seiten- oder raummittig angeordnet werden.

Kaminbausatz

Ein Kaminbausatz besteht aus allen notwenigen Bau- und Verbrauchsmaterialien, die zur eigenständigen Errichtung eines Kamins benötigt werden. Die Anschaffung eines Kaminbausatzes bedarf einer gründlichen Planung und Vorbereitung, die von dem zuständigen Schornsteinfeger unterstützt werden sollte. Dabei müssen die Größe des Kamins, der Aufstellort, sowie die Eignung des Schornsteins und des Fußbodens geklärt werden. Erst im […]

Ethanolkamin

Der Ethanolkamin wird neben dem Gelkamin als Biokamin bezeichnet und mit (Bio-)Ethanol beheizt. Bioethanol wird aus Zuckerrüben, Mais oder Kartoffeln gewonnen. Der Ethanolkamin ist, ebenso wie der Gelkamin, in erster Linie als Dekorationsobjekt gedacht, kann allerdings auch als Zusatzheizung verwendet werden. Beide Kaminarten benötigen keinen Rauchabzug, da bei der Verbrennung keine Rauchentwicklung stattfindet. Die Energieabgabe […]

Kaminofen wasserführend

Ein wasserführender Kaminofen ist ein modernes Festbrennstoffgerät, das mit Holzt befeuert wird. Es kann als zusätzlicher Energielieferant im Haushalt eingesetzt werden. Er bietet eine kostengünstige, energiesparende und umweltschonende Art der Wärmeerzeugung. „Wasserführend“ bedeutet, dass ein Teil der Heizenergie dazu genutzt wird, Wasser in einem geschlossenen Kreislauf zu erhitzen. Dieses heiße Wasser kann wiederum dazu benutzt […]

Biokamin

Unter dem Begriff Biokamin werden Kamine zusammengefasst, die keinen Schornsteinanschluss benötigen und demnach überall im Raum platziert werden können. Man unterscheidet zwischen Gel- und Ethanolkaminen (s. Gelkamin, Ethanolkamin). Sie werden mit Bioethanol (auch Bioalkohol) beheizt und benötigen keine fossilen Brennstoffe wie Holz oder Kohle, die für herkömmliche Kamine verwendet werden. Bioethanol wird aus Zuckerrüben, Mais, […]

Gelkamin

Der Gelkamin wird neben dem Ethanolkamin als Biokamin bezeichnet und mit Brenngel beheizt, das hauptsächlich aus Ethanol besteht. Dieses ist mit Zusätzen vermengt, die für die Zähflüssigkeit des Gels sorgen. Meist kann ein Gelkamin auch mit reinem Ethanol betrieben werden. Der Gelkamin ist in erster Linie als Dekorationsobjekt gedacht, kann allerdings auch als Zusatzheizung verwendet […]

Pelletheizung

Moderne Holzfeuerungsanlagen werden mit sogenannten Holzpellets betrieben. Hierbei handelt es sich um gleichmäßig zusammengesetzte Holzpresslinge, bei deren Herstellung Holzreste (Hobel- und Sägespäne) zu kleinen Zylindern mit einem Durchmesser von ca. 6 mm und einer Länge von ca. 2 – 3 cm gepresst werden. Hierbei wird ausschließlich mit Druck gearbeitet, wodurch Holzpellets einen sehr niedrigen Wassergehalt […]

Holzofen

Der Holzofen wird – wie der Name bereits sagt – mit dem Festbrennstoff Holz betrieben. Damit bietet er eine in der Regel kostengünstigere Alternative zu anderen Heizmöglichkeiten wie Öl und Gas. Bei Holzfeuerungen ist zu unterscheiden zwischen Einzelraumfeuerungen (Kachelofen oder Kaminofen) die einzelne Räume beheizen, und Zentralheizungskesseln, die ganze Wohnungen oder Häuser versorgen. Holz als […]

Kachelofen

Ein Kachelofen besteht meist aus Schamottesteinen, einem feuerfesten, Wärme speichernden und isolierenden Keramik-Werkstoff, der zur Auskleidung von Brennräumen in Kaminöfen hergestellt wird. Die äußere Verkleidung besteht überwiegend aus keramischen Ofenkacheln oder Kachelsteinen, daher auch der Name Kachelofen. Er wird in der Regel mit Festbrennstoffen wie z.B. Brennholz betrieben. Dieses zeichnet sich dadurch aus, dass es […]

Kaminofen

Im Gegensatz zum herkömmlichen Kamin ist der Kaminofen freistehend, das heißt nicht eingebaut. Eine Verbindung mit dem Schornsteinschacht über ein Ofenrohr ist allerdings notwendig. Ein Kaminofen ermöglicht die Nutzung erneuerbarer Energien wie Holzbriketts, Brennholz oder Holzpellets. Die Heizleistung der handelsüblichen Kaminöfen liegt zwischen 7 und 11 kW. Ein Kaminofen kann als primäre Heizquelle oder als […]