Skip to main content

Perlenvorhang

Perlenvorhang schützt vor lästigen Fliegen

perlenvorhangEinen Perlenvorhang sieht man häufig vor Terrassen- und Balkontüren, wo er angebracht wird, um Fliegen, Mücken und andere Insekten fernzuhalten. Für Insekten wirken diese beweglichen Vorhänge aus langen Schnüren, die mit Perlen besetzt sind, undurchdringlich. Somit ersetzt ein Perlenvorhang dekorativ das Fliegennetz. Aber nicht nur die dekorative Erscheinung des Perlenvorhangs ist ein Vorteil gegenüber einem Fliegennetz, sondern er erleichtert auch den Durchgang. Während ein Fliegennetz erst vollständig geöffnet werden muss oder aus breiten Streifen besteht, zwischen denen der Durchgang vor allem dann kompliziert wird, wenn man keine Hand frei hat, kann man durch einen Perlenvorhang an jeder Stelle hindurch laufen.

Perlenvorhänge bestehen aus einem Querbalken, der in seiner Breite der genormten Türbreite entspricht. An diesem Querbalken sind lange Fäden befestigt, auf denen Perlen aufgefädelt sind. Perlenvorhänge sind auch in der Länge genormt und meistens zwei Meter lang. Diesen besonderen Vorhang gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen, so dass für jeden Geschmack ein passendes Exemplar gefunden werden kann. Wer es bunt und schrill liebt, findet Perlenvorhänge mit bunten Kunststoff- oder Glasperlen. Sogar Strassperlen werden an Türvorhängen verwendet. Perlenvorhänge können aber auch einfarbig sein oder aus unterschiedlichen Perlen bestehen. Etwas dezenter sind Vorhänge aus Muscheln, Holz- oder Bambusperlen.

Die Balkon- oder Terrassentür ist nicht das einzige Anwendungsgebiet für einen Perlenvorhang. Häufig dient er auch als dekorativer Türvorhang innerhalb der Wohnung, wenn die Tür aus Platzgründen entfernt wurde. Zum Abtrennen einzelner Bereiche in großen Räumen ist der Vorhang ebenfalls sehr beliebt.