Skip to main content

Porenbeton

Es wird im Allgemeinen davon ausgegangen, dass Heimwerken nicht unbedingt eine leichte Aufgabe ist. Vor allem dann nicht, wenn es darum geht, schwere Mauersteine von A nach B zum Zwecke eines Baus zu transportieren. Gerade das schwache Geschlecht überlässt es daher lieber dem Mann, solche Arbeiten zu verrichten, obwohl die Dame vielleicht auch gerne einmal etwas Handwerkliches machen möchte.

porenbetonBleiben wir doch einfach mal beim Bau einer Mauer. Es gibt ein wirklich tolles und leichtes Material, mit welchen auch Frauen leicht arbeiten können. Die Rede ist von Porenbeton. Die Steine sind extrem leicht und trotzdem sehr stabil. Zudem haben sie eine gute Wärmeleitfähigkeit, daher sind sie auch sehr gut geeignet, um zum Beispiel einen Kamin zu bauen. Aufgrund der Beschaffenheit des Materials können beispielsweise Bilder leicht mit einem Nagel angebracht werden. Allerdings sollte man darauf verzichten, schwere Hängeschränke an Wände aus Porenbeton anzubringen. Ein weiterer Nachteil ist der kaum vorhandene Schallschutz.

Wenn es aber darum geht, in einem Wohnzimmer eine dekorative Mauer zu errichten, um vielleicht den Raum indirekt zu teilen, dann ist Porenbeton genau das richtige Material. Es lässt sich übrigens extrem einfach bearbeiten. Um die Steine auf die gewünschte Größe zu bringen, werden sie einfach mit dem Fuchsschwanz gekürzt und anschließend mit einem feinkörnigen Schleifpapier geglättet.