Skip to main content

Sparlampen

Sparlampen sind genau genommen Energiesparleuchten, wie sie seit den 1980er Jahren auf dem Elektroartikelmarkt angeboten werden. Die ersten Sparlampen waren noch sehr teuer schwer und klobig und gaben ein unangenehm grelles Licht ab. Zudem reagierten die ersten Energiesparlampen auf das Einschalten des Lichts nur verzögert, da sie umständlich gezündet wurden.

Inzwischen konnten durch Weiterentwicklungen viele dieser Nachteile der Sparlampen beseitigt werden. Im Angebot befinden sich Energiesparlampen in unterschiedlichen Formen und Leistungsstärken. Sie reagieren mittlerweile direkt beim Einschalten und die Preise haben sich auch relativiert. Eine Energiesparlampe spart nicht nur Strom und amortisiert auf diese Weise den hohen Anschaffungspreis, sondern hat auch eine um ein Vielfaches längere Haltbarkeit, als die bis dahin üblichen Glühlampen in Form von Glühbirnen oder Glühkerzen.

Das Licht der herkömmlichen Sparlampen wird nach wie vor von vielen Menschen als unangenehm empfunden, weil es sich in einem extrem hellen Farbbereich befindet. Neuere Entwicklungen sind die Tageslichtlampen, deren Licht sich in dem Farbspektrum des natürlichen Lichts der Mittagssonne befindet. Solche Sparlampen wirken sich positiv auf das Wohlbefinden von Menschen und Tieren aus und werden wohl zukünftig den Markt der Energiesparleuchten beherrschen.

Eine andere Technik, die ebenfalls Sparlampen hervorgebracht hat, ist die LED-Technik. Dabei handelt es sich um kleine Leuchtdioden, die zunächst aufgrund ihrer technischen Eigenschaften nicht geeignet waren, Räume vollständig auszuleuchten. Inzwischen ist auch hier die Entwicklung so weit vorangeschritten, dass dieser Nachteil ausgeglichen wird. Den LED Sparlampen wird daher eine große Zukunft vorausgesagt.

Inzwischen hat der Bundestag ein Gesetz beschlossen, nach dem zukünftig nur noch Sparlampen in Deutschland verkauft werden dürfen, so dass die energieaufwändigen Glühlampen eines Tages ausgestorben sein werden.