Skip to main content

Stichsäge

stichsaegeDie Stichsäge zählt zu den elektrischen Geräten, welches mit einem auf- und ab bewegenden Sägeblatt verschiedene Werkstoffe trennt. Der Wechsel des Sägeblattes kann auf verschiedene Weisen erfolgen. Die neusten Modelle ermöglichen einen werkstofflosen Wechsel der Sägeblätter.

Sollen ständig verschiedene Materialien bearbeitet werden, so empfiehlt es sich eine Stichsäge zu kaufen, bei der ein schneller Sägeblattwechsel erfolgen kann. Ein großer Teil der heute im Handel angebotenen Stichsägen verfügt über eine integrierte Staubabsaugung bzw. über ein Schnittflächengebläse, so das immer freie Sicht auf die Schnittfläche besteht. Die Staubabsaugung kann an jeden handelsüblichen Staubsauger angeschlossen werden.

Erfolgt die Arbeit nur mit einer gekennzeichneten Linie so kann sich solch ein Schnittflächengebläse durchaus als Vorteil erweisen. Das Angebot an Stichsägen reicht von dem mit einem Akku betriebenen bis hin zu den elektrischen. In der Regel werden die Akku Stichsägen von einem 15 bis 24 Volt Akku betrieben. Der Vorteil einer Akku Stichsäge liegt eindeutig bei der Flexibilität. Höhere Leistungen jedoch erbringen die Stichsägen welche elektrisch betrieben werden. Sinnvoll ist bei einem solchen Gerät auch eine Positionsveränderung der Fußplatte. Hier kann man die Fußplatte nach vorne wie auch nach hinten verschieben.

Weiterhin ist es sinnvoll die Fußplatte um 45° zu kippen, nur so kann man dann auch in einem Winkel sägen. Bei jeder Stichsäge kann die Schnittgeschwindigkeit individuell gewählt werden. Hier gilt desto länger das Sägeblatt, desto größer ist die Schnitttiefe. Einige Stichsägen verfügen über einen verstellbaren Pendelhub. Mit dem Pendelhub kann individuell gewählt werden wie stark das jeweilige Sägeblatt vor und zurück pendeln soll. Eine Einschaltsperre dient der persönlichen Sicherheit.