Skip to main content

Wasserwaage

wasserwaageBei Renovierungsarbeiten, beim Tapezieren oder auch beim Aufhängen eines Schrankes usw. wird die Wasserwaage zum wichtigsten Werkzeug. Wer präzise und genau messen und arbeiten möchte, braucht die Wasserwaage damit nicht alles krumm und schief wird. Es gibt sie in allen Größen und auch Formen, doch eine mittelgroße genügt für den allgemeinen Hausgebrauch. Die Wasserwaage hat zwei Luftblasen, damit man waagerecht und senkrecht genau messen kann. Einige Wasserwaagen haben eine dritte Blase für 45 ° Winkel (zum Montieren von Regalen oder beim Tapezieren). Wasserwaagen werden in Baumärkten meist aus Aluminium, Leichtmetall, Acryl oder Plastik angeboten. Die Glasbehälter mit den Wasserblasen nennt man im Fachjargon Wasserwaagenlibellen. Die Libelle ist im Glasteil genau zwischen der Begrenzungsanzeige. Es gibt hochwertige Wasserwaagen, bei denen man die Libellen, wenn sie defekt sind auch austauschen kann.

Die Messgenauigkeit wird im mm/m und in Winkelgrad bezeichnet. Profis werden darauf achten, dass ein Prüfsiegel auf der Wasserwaage die Messgenauigkeit bestätigt.

Für den Profibereich kann man auch elektronische Wasserwaagen 60 cm mit Laser benutzen.

Diese Wasserwaage vereint die intelligente Kombination aus elektronischem Neigungssensor und konventioneller Wasserwaage. Sie hat also im Prinzip zwei Messwerkzeuge in einem Werkzeug vereint.
Zum einen ist sie die Standardwasserwaage mit präziser Horizontal- und Vertikallibelle für alle normalen Messaufgaben. Zum zweiten ein elektronischer Neigungsmesser mit Sonderfunktionen zum:
Messen von Gefälle (Rohre in Grad oder Prozent)
Ablesen von Winkeln zur Waagerechten oder Senkrechten in Grad
Starten eines Kalibrierprogramms nach dem Einlegen neuer Batterien
Drehen der Anzeige bei „Über-Kopf-Messung“

Beim Tapezieren kann man sowohl mit der Wasserwaage den ersten geraden Strich ziehen, als auch ein Senklot einsetzen. Falls man eine waagerechte Messung (z. B. bei Bordüren oder Vorhangstangen, Bildern) machen muss, ist dann die Wasserwaage unverzichtbar. Auch der Einbau einer neuen Küche wäre wohl ohne Wasserwaage nicht zu bewerkstelligen.